04.12.2016 – Advents-Editorial

Schloß Kalmar

Schloß Kalmar

Diese Adventswoche bewegen wir unseren Finger auf der Landkarte Richtung Norden, nach Schweden. Auch hier wird in der Vorweihnachtszeit viel gebastelt, geputzt und gebacken, um für Weihnachten gerüstet zu sein. Das Saffransbröd (ein Hefegebäck mit Rosinen) ist eine leckere Möglichkeit, die Zeit bis zum 24. Dezember zu überbrücken. Oder ihr versucht euch mal am Rezept zu Bärchens persönlichen Lieblings-Schoko-Cookies. Also, ran an die Backschüsseln!

Am 13. Dezember wird in Schweden das Luciafest gefeiert, eine ähnliche große Angelegenheit wie bei uns der Nikolaustag:

Nach so einem Festtag sollte man mal wieder zur Ruhe kommen, deshalb wäre sicherlich ein Glögg (eine Art Glühwein in kleinen Bechern serviert mit Mandeln und Beeren – Rezept) eine gute Wahl und dazu ein unterhaltsames magisches Buch. Calacirya empfiehlt euch Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen von Lars Simon (Link).

Am 23. Dezember ist der Lillejulafton. An diesem Tag wird der traditionelle Weihnachtsschinken, Bestandteil des schwedischen Weihnachtsmenüs, vorbereitet, unter anderem schreibt man Julklapp-Reime. In diesen kleinen Gedichten werden gewöhnlich der Schenkende und das Geschenk aufs Korn genommen.

Kleine Hausgeister kommen in der Adventszeit auch zum Zug: Sie helfen den Schweden bei den Weihnachtsvorbereitungen. Als Dankeschön erhalten sie am Heiligen Abend eine kleine Schüssel mit süßem Milchbrei. Etwas Unterstützung könnt ihr vielleicht auch bei unserer zweiten Adventsverlosung gebrauchen.

Mit dem schwedischen Julbock wünschen wir euch allen eine schöne Adventszeit (schwedisch: Vi önskar er alla en treylig advent) und viel Glück beim Gewinnspiel!

(320)