,

Advent: Marzipan-Makronen-Stäbchen

Marzipan MakronenJedes Jahr zur Vorweihnachtszeit laufen die Backöfen in unseren Küchen heiß. Es werden Vanillekipferl, Zimtsterne und Butterplätzchen ausgerollt, Kokosmakronen und Nusshäufchen auf Oblaten geschichtet. Für etwas mehr Pfiff ersetzen wir Kokosflocken durch Marzipan, Oblaten sind sowieso doof, und dann brauchen wir natürlich noch eine Portion Schokolade – fertig sind raffinierte Plätzchen. Schnell gemacht und ein Blickfang auf dem Weihnachtsteller. Und so wird’s gemacht:

400 g Marzipan, in kleinen Würfeln in eine Schüssel geben
2 Eiweiß
70 g Zucker
1 Prise Salz
5 Tropfen Bittermandelaroma und
200 g gemahlene Mandeln mit dem Handrührer gut verrühren.
Den Teig in Portionen zu etwa fingerdicken Rollen formen und in fünf Zentimeter lange Stücke schneiden.

Dann kommen die Röllchen bei 160°C Heißluft für 10 bis 12 Minuten in den Ofen. Die Makronen sind erstmal etwas hart, werden nach dem Abkühlen aber wieder weich. Wenn die Röllchen kalt sind, werden die Enden noch in Schokolade getaucht. Ich bevorzuge Zartbitterschokolade, weil sie nicht so süß ist. 150 g sind ausreichend, wer´s noch schokoladiger mag nimmt mindestens 200 g Schoki.

Fröhliches Adventsbacken!

(966)

1 Antwort
  1. Jule
    Jule says:

    Habe ich noch nie selbst gemacht, aber das wird auf jeden Fall nachgeholt. BIn gespannt, ob es mir mit deinem Rezept gelingen wird.

Kommentare sind deaktiviert.