Einträge von Lichtgoettin

CD: The Flying Eyes – Burning of the season

Ein musikalischer Rausch Sehr gut gefallen hat mir bei der Ankündigung von Burning of the season die grafische Gestaltung des Covers, das zeigte eindeutig in die richtige Stonerrock-Richtung. Nach ihrer großen Europatour im letzten Jahr haben The Flying Eyes angefangen, an ihrem fünften Album zu arbeiten. Seit einiger Zeit rocken die Jungs damit in meinem […]

Buch: Annette Wieners – Wildeule

Unruhe auf dem Friedhof Wir sind wieder in der sehr eigenen Welt der Gesine Cordes. Für diesen Tag gilt es eine Beerdigung vorzubereiten, allerdings läuft diese während der Zeremonie aus dem Ruder. Der Sargdeckel ist locker, und es stellt sich heraus, dass die Verstorbene verschwunden ist und anstelle von ihr ein ermordeter Bestattungsunternehmer im Sarg […]

CD: Bool – Fly with me

Set me on fire Alternative Rock in charismatischer und ungezwungener Art und Weise bieten Bool mit ihrer im August veröffentlichten CD Fly with me. Seit 2008 ist die Band unterwegs auf Festivals bzw. bei Radio- und TV-Sendern, das spricht auf jeden Fall für Freude an der Musik. Mal schauen, ob das auch konserviert gelingt.

Band der Woche: Soulimage

Aus bayerischen Gefilden kommen die Mitglieder unserer dieswöchigen Bandvorstellung: Soulimage. Im Oktober werden sie als Support von Stompcrash in der Münchener Garage Deluxe auftreten und mit ihrem Gothic-Rock, Synth-Pop, Wave, Metal plus x unterhalten. Das mit der Stilrichtung sollen euch Frontman Robert und Gitarrist Burbn aber besser mal selbst erzählen …

CD: Ghosttown Company – FolkRock

Das Irish Pub für Zuhause Mit der CD FolkRock von Ghosttown Company kann man sich irisches Flair nach Hause holen. Was gäbe ich darum, irgendwann mal wieder auf der Grünen Insel in einem Pub zu sitzen und den Musikanten zuzuhören. Egal ob sie altes Liedgut, traurige oder mitreißende Lieder spielen, egal ob man in Galway, […]

CD: Papir – V

Soundlandschaften Psychedelischer Rock aus Kopenhagen hat mich die letzten Samstage nach Einkaufsstress und Co. zur Ruhe kommen lassen. Die fünf Instrumentalstücke kommen aus dem Haus Papir, Nicklas Sørensen (Guitar), Christoffer Brøchmann (Drums) und Christian Becher Clausen (Bass) kreieren seit längerem ihren eigenen Sound, die neueste Veröffentlichung V ist mit Post-Rock, Ambient und sogar Shoegaze gespickt.

CD: Me The Tiger – What is beautiful never dies

Melancholischer Electro Pop Das dritte Album von Me The Tiger ist Mitte August erschienen, What ist beautiful never dies ist mit ruhigeren Songs gespickt, aber der Electro Pop lässt einen dazwischen auch mal das Tanzbein schwingen. Laut der schwedischen Band wollen sie mit dem Album zu einer besseren und freundlicheren Gesellschaft beitragen. In diesen Tagen […]

Buch: Sabine Vöhringer – Die Montez-Juwelen

Juwelen aus der Vergangenheit – ein Grund für Mord und Verdächtigungen Der vor kurzem in München angekommene Tom Perlinger, der bis vor seinem Sabatjahr in Düsseldorf als Hauptkommissar ermittelte, ist zurück im Schoß der Familie. In München im Hackerhaus in der Sendlinger Straße ist er aufgewachsen, hier wohnt er auch wieder und wird in seiner […]

CD: Loewenhertz – Echtzeit

Hörenswerter Electro-Pop? Loewenhertz, ein großer Name für ein süddeutsches Duo, das mit ihrem zweiten Album Echtzeit Mitte März auf den Markt ging. Ich hatte große Erwartungen an diese CD-Besprechung: Electro- und Synth-Pop in Verbindung mit deutschen und englischen Texten, Wolfsheim und De/Vision als Ideengeber, da kann doch nichts schief gehen, oder?

Buch: Ingrid Werner (Hg.) – Mordsmäßig Münchnerisch

In München wird gemordet! Ingrid Werner legt mithilfe von 20 Autoren mit Mordsmäßig Münchnerisch eine Blutspur durch München. Es geht in nördliche, westliche, südliche und östliche Stadtteile der Landeshauptstadt, und es scheint, dass es sich nirgends raffinierter morden lässt. Zum Beispiel erzählt uns Martin Arz einen sehr perfiden Mord in der Isarvorstadt mit eigener Situationskomik, […]