Einträge von Sconsolato

Film: Kindeswohl

Zwischen Paragraphen und Psyche Fiona Maye (Emma Thompson) ist eine äußerst angesehene Richterin am Londoner Royal High Court, stets gut vorbereitet, kompetent und professionell auf ihrem Fachgebiet des Familienrechts. Hinter der souveränen, eleganten Fassade schautes jedoch privat weit weniger perfekt aus: Ihre Ehe ist nach 30 Jahren quasi am Ende, zerstört durch ihr zeitintensives berufliches Engagement. Das […]

Film: The Killing of a Sacred Deer

Schuld und Sühne Die Murphys sind eine amerikanische Bilderbuchfamilie: Vater Steven (souverän und charismatisch: Colin Farrell) ist erfolgreicher Herzchirurg, seine Frau Anna (von kühler Schönheit: Nicole Kidman) leitet eine Augenklinik, auch ihre Kinder, die 14-jährige Kim (Raffey Cassidy) und der 12-jährige Bob (Sunny Suljic) sind in jeder Hinsicht vorbildlich, wohlerzogen und Musterschüler. Dieser Idylle und […]

Film: A Ghost Story

Melancholische Geisterstunde Ein Mann stirbt und kehrt als Geist zurück zu seiner Frau – ein durchaus nicht neuer Plot, doch so wie er in dem außergewöhnlichen Film A Ghost Story des US-Amerikaners David Lowery erzählt wird, der hier als Drehbuchautor und Regisseur fungiert, habe zumindest ich ihn noch nie zuvor gesehen. C (der für Manchester […]

Buch: Su Turhan – Anstich

Tödliches Wiesn-Ende „Geht es dem Münchner gut, besucht er das Oktoberfest. Geht es ihm schlecht, geht er erst recht hin.“ Mit dieser treffenden, liebevoll ironischen Analyse beginnt Anstich, Su Turhans vierter Lokalkrimi um den eigenwilligen bayerisch-türkischen Ermittler Zeki Demirbilek alias Kommissar Pascha. Der Titel ist allerdings ein klein wenig irreführend, denn nicht der Auftakt der […]

Theater: Johann Wolfgang v. Goethe „Faust“ – Residenztheater München

Höllenfahrt Faust – das ist DER Monolith deutscher Dichtkunst, ein zweigeteiltes Textgebirge aus insgesamt gut 12.000 Versen, mit dem fast jeder im Laufe seines Lebens mal konfrontiert wird und das schon viele Regisseure von verschiedensten Seiten zu erklimmen versucht haben. Im Münchner Residenztheater hat sich Martin Kušej dieser Sache angenommen, doch hat er aus dem […]

Theater: Edward Albee “Wer hat Angst vor Virginia Woolf?” – Residenztheater München

In der Eiswüste der Seele Ehe- und Geschlechterkriege auf offener Bühne sind nichts Neues im Theater – ein Urvater des Genres dürfte August Strindberg sein, in jüngerer Zeit feierten damit Autoren wie der Schwede Lars Norén und natürlich Yasmina Reza mit ihrem Gott des Gemetzels Erfolge, letztere insbesondere auch im Kino. Zum Spielzeitauftakt im Münchner […]

CD: Deine Lakaien – Crystal Palace

Die Essenz der Elektronik Vorstellen muss man sie wohl kaum noch: Im Laufe von nunmehr gut 25 Jahren sind Ernst Horn und Alexander Veljanov als Deine Lakaien zu einer der Speerspitzen des elektronischen Dark Wave und zu Stars der schwarzen Szene geworden, die auch live immer wieder zu begeistern wissen, so zum Beispiel in der Vergangenheit unter […]

CD: VNV Nation – Transnational (VÖ: 11.10.2013)

Never change a winning sound? Wenige Wochen nach den schwedischen Futurepoppern Covenant hat nun mit VNV Nation eine weitere Speerspitze des Genres ein neues Album veröffentlicht. Transnational heißt es und steht seit dem 11.10. in den Läden – eine Woche später übrigens als ursprünglich angekündigt, weil Mastermind Ronan Harris die Vocals für einen Track noch einmal neu […]

Filmreview: Da geht noch was! (Kinostart 12.09.13)

Familie kann man sich nicht aussuchen   Conrad (Florian David Fitz) ist ein smarter, erfolgreicher Jungunternehmer, verheiratet mit der attraktiven Tamara (Thekla Reuter), Vater des 13jährigen Jonas (Marius Haas) und plant gerade den Bau eines luxuriösen Eigenheims für seine kleine Familie – alles wunderbar, sollte man meinen, wäre da nicht das angespannte Verhältnis zu seinen […]

Münchner Kammerspiele auf dem Siegertreppchen

Kammerspiele Sieger bei Kritikerumfrage   Alljährlich im Spätsommer erscheint das Jahressonderheft der Fachzeitschrift Theater heute, und neben vielen Berichten rund um die vergangene Spielzeit listet dort jedes Jahr eine Schar von Kritikern ihre persönlichen Highlights der abgelaufenen Saison an den deutschsprachigen Bühnen auf. 44 Rezensenten waren diesmal aufgerufen, die ihrer Ansicht nach besten Schauspieler und […]