Im Jahr 2005 wird FragileChild als Soloprojekt von Dennis FragileChild aus der Taufe gehoben. Zwischenzeitlich hat sich viel getan: 2009 das Debütalbum, ein Besetzungs- und Labelwechsel, einige Samplerbeiträge sind erschienen. Mittlerweile veränderte sich die musikalische Ausrichtung, weniger Gothic und sehr viel mehr Elektronik. Der Release des neuen Albums Hurricane ist für Ende November geplant. Zur Vorbereitung darauf haben wir ein paar Fragen an Dennis gestellt.

Wer verbirgt sich hinter FragileChild?
Hinter FragileChild verbirgt sich ein 35 Jahre junger, alter Mann – aus der Nähe von Köln.

Ein paar Worte zur Bandgeschichte/-entstehung?
Angefangen Musik zu machen habe ich ca. 1998, damals auf der Playstation, bis ein PC diese ersetzte. Aus der Taufe gehoben habe ich FragileChild im April 2005, ursprünglich als Gothic/Dark-Wave-Projekt. Mit der Zeit wurde die Musik immer elektronischer und clublastiger. Von 2009-2013 war FragileChild ein Electronic-Gothic-Rock-Projekt, um es kurz zu beschreiben.

Müsste man deine Musik in eine Schublade stecken und ein Genre-Etikett darauf kleben, welches wäre das?
90s Inspired Electronic Pop.

Beschreib deinen Sound mal außerhalb aller Genre-Schubladen: Die Musik von FragileChild klingt wie …?
Schwierig … da ich nicht viel von Schubladen halte. Ich mache einfach, worauf ich Lust hab‘, wonach mir gerade ist – ohne darüber nachzudenken „darf ich das“, „kann man das so machen“? Grenzen sind dazu da, um sie zu sprengen. Was sich wie bereits erwähnt nicht abstreiten lässt, dass es stark 90er inspiriert ist, was aber auch gewollt ist, da es das ist, was mich schon mein ganzes Leben begleitet.

Musikalische Helden/Vorbilder/Inspirationen?
Vorbilder: Chris Harms (Lord of the Lost)
Aktuelle Inspirationen: Music Instructor, Southside Rockers, Flying Steps, Bomfunk MCs. Generell aber alles, was mit den 90ern zu tun hat.

Aus welcher Stimmung heraus ergeben sich die besten Lieder?
Traurigkeit.

Was läuft bei dir gerade für Musik? (Top 5)
Bring me the Horizon – „Teardrops“
Cyan Kicks – „Beat of my Heart“
Eisbrecher – „Out of the Dark“
Philmon Lee – „No saving me“ (feat. Lindsey Stirling)
Architects – „Animals“

Welches Instrument wird sicherlich NIE auf einem FragileChild-Album zu hören sein?
Würde ich mich jetzt auf keines festlegen. Hauptsache, es passt und weckt eine Emotion. Egal welche.

Die gute Fee steht plötzlich vor dir und sagt, du hättest einen Wunsch frei. Was wünschst du dir?
Meine Tochter.

Kein Alkohol ist bekanntlich auch keine Lösung – eine Alk-Kombination, nach der du ganz sicher keine Probleme mehr hast?
Alkohol hat bisher (leider) noch keines meiner Probleme gelöst …

Woran erkennt man einen Freund?
Loyalität.

Wer war der Held deiner Kindheit?
David Hasselhoff.

Was ist die peinlichste/überraschendste CD in deinem Regal?
Schämen tu ich mich für keine CD *lacht* Die vielleicht überraschendsten sind dann aber wohl doch David HasselhoffLooking for Freedom/Crazy for you und Matthias ReimReim 1 und 2.

Was steht als Nächstes an? Tour/Konzerte? Studio? Auszeit? Ganz was anderes?
Verstärkt auf Labelsuche gehen und soweit es finanziell möglich ist, neue Singles veröffentlichen, ggf. auch ein Album … Hauptsache veröffentlichen.

Links zur Band
www.fragilechild.bandcamp.com
Instagram @dennis_fragilechild
www.facebook.com/fragilechild2k19
www.youtube.com/user/fragilechild

(364)