Bandporträt: God Dethroned (Dark Easter Metal Meeting 27.3.2016)

Holland – Garant für erstklassigen Metal

 

God Dethroned aus den Niederlanden werden 1991 von Gitarrist und Sänger Henri Sattler gegründet, doch nach dem ersten Album The Christhunt (1992) löst er die Band bereits wieder auf. Erst einige Jahre später werden God Dethroned neu gegründet und das zweite Album The Grand Grimoire (1997) veröffentlicht. Ihr Stil hat sich vom anfänglichen Death Metal hin zum Blackened Death Metal geändert. Tourneen mit Cannibal Corpse, Morbid Angel, Immortal und Marduk folgen, ebenso wie Auftritte auf den großen, einschlägigen Festivals.

In den folgenden Jahren bringt die Band nahezu jährlich ein Album auf den Markt und tourt exzessiv durch Europa und die USA. 2003 erscheint mit Into the Lungs of Hell ihr sechstes Werk, mit dessen etwas melodischerem Material ihnen endgültig der Durchbruch gelingt.

Die folgenden Jahre bestehen aus dem ewigen Kreislauf aus Album und Tournee, bis Henri Sattler die Band 2012 nach der 70000-Tons-of-Metal-Kreuzfahrt auflöst. Zur 2015-Ausgabe der lustigen Kreuzfahrt finden God Dethroned wieder zusammen, allerdings nur noch für Einzelkonzerte. Feste Mitglieder sind Henri Sattler und Michiel „Mike“ van der Pflicht an den Kesseln.

Insofern haben wir riesiges Glück, die Band auf dem Dark Easter Metal Meeting sehen zu können und sollten diese Chance auch nutzen! Genügend Material haben die Niederländer ja, auch wenn sie seit dem 2010er-Album Under the Sign of the Iron Cross nichts Neues mehr veröffentlicht haben.

 

facebook.com/goddethronedofficial/?fref=ts

Diskografie

  • 1992 – The Christhunt (Shark Records)
  • 1997 – The Grand Grimoire (Metal Blade Records)
  • 1998 – The Christhunt (Re-Release mit neuem Cover, Cold Blood Industries)
  • 1999 – Bloody Blasphemy (Metal Blade Records)
  • 2000 – The Ancient Ones (Cold Blood Industries)
  • 2001 – Ravenous (Metal Blade Records)
  • 2003 – Into the Lungs of Hell (Metal Blade Records)
  • 2004 – The Lair of the White Worm (Metal Blade Records)
  • 2006 – The Toxic Touch (Metal Blade Records)
  • 2009 – Passiondale (Metal Blade Records)
  • 2010 – Under the Sign of the Iron Cross (Metal Blade Records)

(Quelle: de.wikipedia.org/wiki/God_Dethroned)

(715)