Buch: H. Appelhagen, H. Fischer – Chemiewende – Von der intelligenten Nutzung natürlicher Rohstoffe

Zwischen Hanfkarosserien und Mikroorganismen

index

Dass den Menschen langsam das Erdöl ausgeht, weil wir viel mehr im Jahr davon verbrauchen, als sich tatsächlich in einem Jahrdot wieder regenerieren kann, sollte uns allen zu denken geben. Es ist Zeit jetzt umzudenken, meinen Hermann Fischer und Horst Appelhagen. In ihrem Buch Chemiewende – Von der intelligenten Nutzung natürlicher Rohstoffe nehmen sie den interessierten Leser mit auf eine Reise, die auch sehr gut ohne Fracking oder Produkten aus Erdöl zurechtkommen soll.


Ob Kosmetika, Baustoffe oder alternative Energiegewinnung, Hermann Fischer (Unternehmer und Chemiker der Grünen Chemie) und Horst Appelhagen beleuchten genau diese Problematik. Appelhagen tritt als Fragesteller im Dialog auf.
Neben allgemeinen Informationen werden auch Themen wie der Biokraftstoff angeschnitten. Diesel- und Benzinautos haben in der Zukunft laut Fischer so gut wie keinen Stellenwert mehr. Ein Motor mit Brennstoffzelle könnte die Lösung in der Zukunft sein. Geteerte Straßen werden durch andere naturbelassene Stoffe ersetzt, und die Karosserien der Kraftfahrzeuge könnten aus extrem robusten Hanf bestehen. Das ist schon für den Laien eine absolut abgefahrene Idee, wenn man ehrlich ist. Doch das haben die Menschen über den ersten PC auch gedacht.
Laut Fischer sind allgemeine Datenbanken für eine Arbeit mit pflanzlichen Stoffen in der zukünftigen Chemie unglaublich wichtig, da es so viele Möglichkeiten gibt zu forschen. Doch diese Datenbanken befinden sich noch in den kleinsten Kinderschuhen, da muss noch unsäglich viel Arbeit reingesteckt werden.
Alle Stoffe, die in Europa auf den Markt kommen, müssen zur Zeit noch die komplette Palette von tierischen und normalen Tests bestehen – die Antwort laut Fischer wäre, Allianzen zu bilden. Am Beispiel der Biolebensmittel legt er dar, was es für einen großen Entwicklungssprung bei der Herstellung und Vielfalt gegeben hat.

Chemiewende – Von der intelligenten Nutzung natürlicher Rohstoffe ist ein guter Einstieg in ein riesiges wissenschaftliches Feld. Allerdings wird bei den angesprochenen Themen nur minimal an der Oberfläche gekratzt. Wer sein bereits vorhandenes Wissen vertiefen möchte, sollte sich eher einem anderen Sachbuch zuwenden.

:buch: :buch: :buch: :buch2: :buch2:

Horst Appelhagen, Hermann Fischer: Chemiewende: Von der intelligenten Nutzung natürlicher Rohstoffe
Kunstmann Verlag, Februar 2017
144 Seiten
14 € / auch als eBook erhältlich

(224)