Buch: Jens Schäfer – Wer sich in die Provinz begibt, kommt darin um

Do hamman scho, an Mörder!

9783548290430_coverLeo Donat hat schon die verschiedensten Dinge in seinem Leben ausprobiert. Seit Neustem versucht er sich als Detektiv, um der Arbeitslosigkeit zu entfliehen und sich seinen nächsten Joint zu finanzieren. Er kann sich freuen, es winkt ein größerer Auftrag: Der Chef des Phönix-Verlags bittet ihn, einen seiner Autoren zu finden, der mit seinem aktuellen Manuskript spurlos verschwunden ist. Donat macht sich auf die Suche, findet den Autor jedoch tot auf – vom Manuskript keine Spur. Es beginnt eine Schnitzeljagd durch ganz Deutschland, und es bleibt nicht bei dieser einen Leiche.

Wer sich in die Provinz begibt, kommt darin um liest sich flüssig und schnell. Der Sachverhalt ist nicht sehr komplex und Handlungsnebenstränge existieren nicht. Es wird strikt auf die Lösung des Falles hingearbeitet. Für komische und unterhaltsame Parts sorgt zum Beispiel, dass der Roman in ganz Deutschland spielt und Jens Schäfer je nach Ort den Dialekt in den Text eingearbeitet hat. Allerdings gibt es auch nicht wirklich große Spannungsbögen, die aufrecht erhalten werden.

Wer sich in die Provinz begibt, kommt darin um ist ein solider Kriminalroman, den man mal so zwischendurch lesen kann, als Urlaubslektüre ist er sehr zu empfehlen. Allerdings fehlt es mir doch ein wenig an Gesamtkomplexität und ein wenig an Spannung.

Jens Schäfer ist ein Multitalent: Er schreibt Romane, Sachbücher, Drehbücher und Theaterstücke. Er lebt und arbeitet in Berlin.

:lesen: :lesen: :lesen: :buch2: :buch2:

Jens Schäfer: Wer sich in die Provinz begibt, kommt darin um
Ullstein-Verlag, 08.06.2018
Taschenbuch, 288 Seiten
€ 10,00

(314)