Grauen im Doppelpack

the other girl

Lois und Carly May werden im Alter von 12 Jahren entführt. Eigentlich handelt es sich gar nicht um eine richtige Entführung. Beide Mädchen sind liebend gern in das Auto mit der offenen Beifahrertür eingestiegen, um ihrem trostlosen Kleinstadtmief zu entfliehen. Der Entführer bringt sie in eine abgelegene Jagdhütte, dort verbringen sie fast zwei Monate. Es stellt sich heraus, Zed, so nennen sie ihn, hat sie sorgsam beobachtet und ausgewählt. Es sollten die richtigen Mädchen sein. Lois, das gescheite Mädchen, das Buchstabierwettbewerbe gewinnt und Carly, die kleine Schönheitskönigin.


Landesweit wird nach ihnen gesucht, und Gott sei Dank werden sie befreit.

Doch danach ist ihr Leben nicht mehr so wie es vorher war. Ihr Freundschaftsband wird zerrissen, sie sollen sich nicht mehr sehen.
Lois wird Professorin für Literatur, Carly Schauspielerin. Lois schreibt unter einem Pseudonym ein Buch über die Geschichte der Entführung, und Carly bekommt eine Rolle in dem Film, der darüber gedreht werden soll. Als sie das Drehbuch in den Händen hält, weiß sie gleich, wer dies nur geschrieben haben kann. Eines ist klar: Die beiden werden unweigerlich wieder zusammen kommen.

Es geht sehr viel hin und her in diesem Buch. Lois und Carly erzählen ihre Geschichte abwechselnd aus der Kinderperspektive von damals, dann wird ausführlich ihr Leben in der Gegenwart gezeigt, wir bekommen Passagen aus dem Roman über die Entführung vorgetragen, Szenen aus dem Drehbuch, und ein Fortsetzungsroman ist auch schon im Kopf von Lois. Bei all dem Hin und Her der Personen und Handlungen, die ganz allmählich ineinander verschwimmen, bleiben meines Erachtens die wirklichen Leben der beiden Frauen, ob als 12jährige oder mit 30, auf der Strecke. Mir wird über die Hauptcharaktere nicht viel mehr in Erinnerung bleiben, als dass sie beide keine wirklichen Beziehungen eingehen und halten konnten – und viel tranken. Schade, denn der Schreibstil ist unterhaltsam, die Idee ist originell, doch der Stoff hätte einiges mehr hergegeben.

Maggie Mitchell lebt mit ihrem Ehemann in Georgia, USA. Sie hat bisher vor allem Kurzgeschichten in literarischen Zeitschriften veröffentlicht, The other Girl ist ihr erster Roman.

:lesen: :lesen: :lesen: :buch2: :buch2:

 

Maggie Mitchell – The other Girl: Du kannst niemals ganz entkommen
List Verlag, 26. Februar 2016
384 Seiten
Broschiert 14,99 €
Kindle Edition 12,99 €

 

(1267)