Buch: Muriel Barbery – Das Leben der Elfen

Für Träumer

Barbery_Das Leben der ElfenIm ländlichen Burgund lebt Maria, ein Findelkind, das eines Novembers unter mysteriösen Umständen als Säugling im Dorf aufgetaucht ist und nun von einem Bauern und seiner Frau aufgezogen wird. Maria genießt ein unbeschwertes Leben voller Liebe, Geborgenheit und einer ganz besonderen Verbundenheit zur Natur.
In den Abruzzen wächst Clara auf, ebenfalls ein Findelkind, auch sie wird von lieben Menschen umsorgt. Mit zehn Jahren entdeckt man in ihr ein unglaubliches Talent zur Pianistin und schickt sie nach Rom, wo sie unter Anleitung ihres Maestros Klavier spielt.
Bald entdecken beide Mädchen, dass sie beide große Macht besitzen, und dass sie sie nutzen müssen, um ihre idyllische Welt zu beschützen.

Das Leben der Elfen klingt ein wenig nach Märchen, ist jedoch wesentlich mehr als das. Es ist eine Ode an Natur, Liebe, Poesie und Musik, an eine Welt, in der alles verbunden ist und nur miteinander gedeihen kann. Barbery schreibt auf so bezaubernde Weise, dass ich bereits nach zwei Seiten ganz hin und weg war und jedes einzelne Wort genossen habe. Die Beschreibungen der Natur sind so detailliert, dass man sich förmlich in die schroffen Berge der Abruzzen oder auf Marias Bauernhof versetzt fühlt und beinahe die Geräusche und Düfte dieser Orte wahrnehmen kann. Gleichzeitig dient die Natur als Metaebene, auf der Gefühle und abstrakte Vorstellungen beschrieben werden, für die man vielleicht sonst kaum Worte finden würde. Gleichzeitig bringt Barbery aber auch eine kleine Prise bodenständigen Humor und umgängliche Sprache mit ein, sodass Das Leben der Elfen trotz aller Poesie nie schwermütig wird.

Das Leben der Elfen ist ein Buch für den Frühling, für Momente, in denen man das Leben einfach nur genießen möchte, es weckt eine unbestimmte Melancholie und eine Sehnsucht nach Ferne und Heimat zugleich. Es weckt Lust auf Spaziergänge im Sonnenschein, lange Herbstabende, gutes Essen und Geschichten am Kamin. Es ist ein Buch, das man sich quasi auf der Zunge zergehen lassen muss, um es zu schätzen – nichts für den hektischen Alltag, sondern für ganz besondere, stille Stunden. Und viel mehr Worte möchte ich auch gar nicht darüber verlieren, denn man muss es einfach lesen, um zu verstehen, was ich meine.

:buch: :buch: :buch: :buch: :buch:

Muriel Barbery – Das Leben der Elfen
dtv, 18. März 2016, 304 Seiten
Hardcover: € 22,90
eBook: € 19,99

dtv

amazon

(823)