Buch: Rita Falk – Eberhofer, Zefix! Geschichten vom Franzl

A Hund isser scho

rita falkDer Franzl muss aber auch wirklich einiges mitmachen: „Shoppen“ mit der Susi, bloß wegen Silvester, stundenlang in einem Kaufhaus sitzen, dabei zuhören wie sich Susi und die Verkäuferin über sogenannte Problemzonen unterhalten. Da kommt es ja fast recht, dass dem Andrea, dem Ex-Lover von der Susi, was passiert ist und diese zu Hilfe eilt. So kann der Eberhofer Franz AC/DC im Radio hörend nach Gelsenkirchen fahren und dort mit dem Birkenberger Rudi Silvester feiern, nebenbei bei einem Fall dabei sein, ihn lösen und den Rudi aus dem Gefängnis rausholen.
Oder die Geschichte von der Oma, wie sie bei einem Kreuzworträtsel gewonnen hat. Das Lösungswort war „Kürbissuppe“. Das muss man sich mal vorstellen! Die Oma, diese gewitzte, raffinierte Person gewinnt bei einem Rätsel!

Weil sie dieses Wellnesswochenende mit Rafting und so nicht antreten will, macht es der Franzl – und nimmt den Flötzinger mit. Obwohl der Simmerl so gern mit möchte! Wie es kommt, dass er doch mit dabei ist, und was da wieder alles passiert, steht in der zweiten Kurzgeschichte. Überhaupt die Freunde vom Franz: Was er mit dem Birkenberger Rudi alles mitmacht, oder wie sie alle ihm den 30. Geburtstag gestalten – alles hier nachzulesen.

Wer vielleicht Probleme mit dem leicht bairisch eingefärbten Wortschatz hat, für den hat Rita Falk ein „kleines Lexikon für Niederkaltenkirchen-Fans und alle, die es noch werden wollen“ angehängt. Vieles kennen sicher auch Nicht-Bayern, nehme ich an, oder? Sich aufbrezeln? Fleischpflanzerl? Grantig? Haferl? Obatzter?
Aber was ist ein Bazi? Ein Datterer? Ein Flidscherl? Ein Gratler? Ein Gscheidhaferl? Ein Hallodri? Dieser Begriff trifft so ein bisserl auf den Eberhofer zu. Oder aber ein Wort, das im Lexikon fehlt: ein Hundling, ein liebenswerter. Frei nach dem Monaco Franze (auch ein Franz!): „A Hund bist scho, Franze, a recht a verreckter!“

Rita Falk hat in den letzten Jahren wahnsinnig viel geschrieben. Und nun gibt es zusätzlich im Eberhofer-Kosmos noch dieses Büchlein mit einigen wenigen Geschichten um den Eberhofer Franz herum. Gebraucht hätte es das sicherlich nicht. Viele Leser monieren auch, dass die paar Geschichten teils schon in anderen Büchern erschienen sind. Ich habe sie aber noch nicht gelesen, und mich haben sie amüsiert.
Das Buch ist ausgesprochen liebevoll aufgemacht, ich könnte es mir gut als Mitbringsel vorstellen. Ja, es kostet ganze 8 Euro. Aber das kosten in München auch zwei Tassen Cappuccino.

Rita Falk: Eberhofer, Zefix! Geschichten vom Franzl
dtv, 21.09.2018
128 Seiten
Gebundenes Buch: 8 Euro
eBook 6,99 Euro

 

(240)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.