Buch: Susan Ee – Angelfall: Nacht ohne Morgen

Tödliche Himmelsboten

Ee_SAngelfall_-_Nacht_ohne_Morgen_172278Die Engel sind auf die Erde niedergefahren und brachten Tod und Zerstörung. Eine düstere Zeit für die Menschheit bricht an. In ständiger Angst vor den grausamen Himmelsboten leben die Übriggebliebenen im Verborgenen und kämpfen ums Überleben. So auch die taffe Penryn und ihre Familie. Doch dann wird bei einem unglücklichen Zusammenstoß mit den Himmelsboten Penryns kleine Schwester Paige entführt. Penryn gibt nicht auf – sie kämpft um ihre Schwester und will sie aus den grausamen Fängen der Entführer befreien. Aber um in den Horst der Engel zu gelangen braucht sie die Hilfe eines solchen. Da kommt ihr eine Abmachung mit dem verletzten Engel Raffe doch gerade Recht: Führt er sie in das Hauptquartier, dann erhält er im Gegenzug von ihr seine Flügel wieder. Aber Penryn muss feststellen, dass Engel eben doch keine Menschen sind …

Angelfall beginnt mitten in der Handlung. Durch Penryns Augen wird der Leser schnell in die postapokalyptische Welt eingeführt, zu der unsere Gesellschaft nach dem Auftauchen der Engel geworden ist. Von der ersten Seite an Spannung pur mit fiesen Cliffhangern an jedem Kapitelende – kaum möglich, das Buch aus der Hand zu legen. Die Autorin hat eine sehr düstere Dystopie erschaffen. In dieser neuen Welt bleibt nur wenig Hoffnung und Vertrauen in das Gegenüber, das Wesen der Menschen ist zumeist auf das Animalische in ihnen reduziert. Penryn ist eine sympathische und kämpferische Protagonistin, aber nicht übertrieben dargestellt. Raffe bleibt bis zum Schluss geheimnisvoll. Die Geschehnisse sind durchweg aus der Sicht von Penryn erzählt. Der Leser ist daher zu Beginn genauso unwissend wie sie. Nach und nach erfahren wir mehr zu den Himmelsboten. Es wird deutlich, dass mehr hinter den Angriffen steckt, und auch, dass innerhalb der geflügelten Gesellschaft einiges im Argen ist. Die Handlung dürfte also noch lange nicht ihren Höhepunkt gefunden haben.

Susan Ees Erstlingswerk konnte von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen. Die Autorin arbeitete bisher als Anwältin, bevor sie beschloss, diesen Job an den Nagel zu hängen und ihrer Leidenschaft fürs Schreiben nachzugehen. Sie studierte Kreatives Schreiben und arbeitet nun als Autorin und Filmemacherin. Sie lebt in San Francisco. Angelfall – Nacht ohne Morgen ist der Auftakt zu einer Trilogie (englischer Originaltitel der Reihe ist Penryn and the end of days). Auf Englisch sind bereits alle drei Teile erschienen. Auf Band 2 in der deutschen Übersetzung muss ich zum Glück nicht mehr lange hin fiebern, dieser ist bereits Anfang Januar unter dem Titel Angelfall – Tage der Dunkelheit erschienen. Hoffentlich lässt Band 3 auch nicht mehr lang auf sich warten!

:buch: :buch: :buch: :buch: :buch:

Susan Ee – Angelfall: Nacht ohne Morgen
Heyne Verlag, 8. August 2016
400 Seiten
9,99 €

(579)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] zweite Teil von Angelfall setzt direkt am ersten Band an, es entsteht keine Lücke in der Handlung. Angelfall – Tage der Dunkelheit legt kein so […]

Kommentare sind deaktiviert.