Buch: Tracy Barone – Das wilde Leben der Cheri Matzner

Vater – Mutter – Kind

das-wilde-leben-der-cheri-matzner-9783257070552Das wilde Leben der Cheri Matzner ist ein Pageturner, der nicht langweilig wird. Die Geschichte beginnt im August 1964 mit der Geburt eines Babys, das im Krankenhaus zurückgelassen wird, einen kurzen Umweg über eine Pflegefamilie nimmt, um schließlich bei der Familie Matzner zu landen. Die Konstellation dieser neu gebildeten Keimzelle ist nicht einfach. Daraus ergibt sich für Cheri ein sehr eigenwilliger und selbstbestimmter Lebensweg, der über das Studium der Religionswissenschaft zum New York Police Department führt, um schließlich an der Universität von Chicago mit einer Professur in Altorientalistik anzukommen. Dazwischen gibt es Glück und Unglück, Freude und Verrat, Liebe und Verlust – eben ein Leben voller Hochs und Tiefs.

Beim Lesen begleiten wir Cheri schon bald ab ihrem 39. Lebensjahr hautnah, nicht immer chronologisch, aber dank der aufkommenden Erinnerungen interessant. Ihre Erfahrungen beinhalten ein kompliziertes Eltern-Kind-Verhältnis, zwei Liebesgeschichten, Erfahrungen mit Drogen und auch Sterbebegleitung. Tracy Barone versteht es, die Biografie einfühlsam und immer wieder mit Überraschungen zu erzählen. Manchmal kommt es einem so vor, als hätte sie vielleicht auch aus persönlicher Erfahrung geschöpft. Sie hat den Roman geschickt angelegt, denn trotz der vielen Vorkommnisse befinden wir uns am Ende fast wie am Anfang, nur mit besseren Voraussetzungen. Einfach ein gutes Buch!

:buch: :buch: :buch: :buch: :buch:

Tracy Barone: Das wilde Leben der Cheri Matzner
Diogenes Verlag, 24. April 2019
512 Seiten
€ 24.00

 

(486)