,

Konzert: 19.07.16 Aesthetic Perfection + Controlled Collapse, Backstage Club, München

Bis zum letzten Schweißtropfen

Es ist Dienstag, das Wochenende noch lange nicht in Sicht, der Sommerurlaub auch noch in weiter Ferne (oder schon vorbei) – man müsste sich den Tag direkt schön trinken, gäbe es da nicht einen Ausweg: Aesthetic Perfection und Controlled Collapse heizen im Backstage Club ein! Bei den zu erwartenden Saunatemperaturen wäre zwar eisgekühlte Unterwäsche zu empfehlen, aber das hält einen echten Elektrohead doch nicht davon ab, eine ordentliche Party zu feiern. Zumal man Aesthetic Perfection sonst wirklich nicht mehr in so kleinem, intimem Rahmen wie dem Club erlebt. Also, nichts wie hin. Weiterlesen

Aktion: Blogger schenken Lesefreude – Das große Finale

Ausglost is!

Zunächst vielen Dank allen interessierten Teilnehmern, den Organisatoren und den Bloggerkollegen aus dem ganzen Land. Und natürlich unserem lieben Team, das uns die Preise zur Verfügung gestellt hat!
Wir haben uns über viel positives Feedback gefreut.
Jetzt aber zur Sache.

15 Interessenten, die uns gute, witzige und originelle Gründe genannt haben, kamen in den Lostopf und in acht spektakulären Ziehungen wurden die glücklichen Gewinner ausgelost. Weiterlesen

,

Aktion Blogger schenken Lesefreude

Wir verschenken Lesefreude!

blogger2015v-WEs ist wieder soweit: Am 23.4. ist Welttag des Buches. An diesem Tag kann man sich zurücklehnen und daran denken, wie Gutenberg dereinst die ersten Bleilettern zusammenbaute und seine Druckerpresse in Betrieb nahm. Heute sind Bücher aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken; sie schenken endlose Lesefreude.

Diesen Tag nehmen wir und unsere Bloggerkollegen aus ganz Deutschland zum Anlass, ein bisschen Lesefreude weiterzuverschenken. Das Team von SchwarzesBayern hat wieder die Regale durchstöbert und sieben geliebte Bücher gefunden, die wir ab heute verlosen möchten.

Zu gewinnen gibt es: Weiterlesen

Die Marstrilogie von Kim Stanley Robinson – Verlosung

Kim Stanley Robinson schrieb eine interessante Mars-Trilogie, Ende letzten Jahres wurde diese neu aufgelegt. Dank dem Heyne Verlag können wir dieses Mal den Roten Mars, Blauen Mars und Grünen Mars jeweils einmal verlosen.

ro-bl-gr-Mars

Weiterlesen

Bandporträt: My Dying Bride (Dark Easter Metal Meeting 27.03.2016)

Altehrwürdiger Garant für Melancholie

Die 1990 gegründete Band aus Halifax (England) zelebriert seit nunmehr 26 Jahren den von vielen geliebten Gothic / Doom Metal. Ihr Debüt-Demotape Towards the Sinister, das 1990 erschien, war der etwas Death-Metal-artige Einstieg in die Musikwelt. Es folgten Meilensteine wie The Angel and the dark River (1995) und The Light at the End of the World (1999). Sie haben mit so ziemlich jeder Band schon auf Konzerten zusammen gespielt, seien es Doom-Metal-Dinosaurier wie Cathedral, Anathema oder Paradise Lost, und sind Garanten für feinsten Doom Metal der melancholischen Sorte, teils begleitet von einer Violine und klagendem Gesang. Ich würde ihre Alben unter anderem als Epen der Tristesse bezeichnen. Weiterlesen

Bandporträt: Dornenreich (Dark Easter Metal Meeting 27.03.2016)

Atmosphäre vom Allerfeinsten

Die aus Tirol stammende Formation Dornenreich wurde 1996 gegründet. Das erste Lebenszeichen gaben sie 1997 mit der Veröffentlichung ihres ersten DemotapesMein Flügelschlag von sich. Damals noch beim melodisch atmosphärischen Black Metal beheimatet, wurde der musikalische Kurs mit zunehmender Zahl der Veröffentlichungen hin zu Atmospheric Black Metal / Neofolk korrigiert. Wer nun weiß, dass sie auf Prophecy Productions unter Vertrag stehen, der kann sich vorstellen, was ihn erwartet. Weiterlesen

Bandporträt: The Vision Bleak (Dark Easter Metal Meeting 27.03.2016)

Horror Metal par excellence

The Vision Bleak aus Mellrichstadt (Bayern, Deutschland) besteht zu 100 % aus Empyrium-Mitgliedern und veröffentlichte das erste Lebenszeichen Songs of good Taste2001. Die Band selbst und die Medien bezeichnen ihren Stil als Horror Metal. Beim Prophecy Production Label beheimatet und nach 15-jähriger Bandgeschichte, inklusive Veröffentlichung von fünf Alben, haben sie einen völlig neuen Sound kreiert. Ihre musikalischen Ergüsse klingen gespenstisch und erzeugen immer eine recht eigenwillige Stimmung beim Hörer. Weiterlesen

Mythen im Metal: Brennende Stabkirchen

Brennende Kirchen sind so trve – alles nur Klischee?

Die Anfänge der Black Metal-Szene in Norwegen sorgten hauptsächlich durch ein bestimmtes Hobby ihrer Anhänger für Aufsehen: Das Abfackeln von Stabkirchen. Auch Varg Vikernes wurde für derartige Vergehen rechtskräftig verurteilt. Bis 1996 gab es mindestens 50 versuchte und tatsächliche Brandstiftungen an historisch wertvollen Stabkirchen, einige gingen durch die Feuer unwiederbringlich verloren. Da stellt sich natürlich die Frage: Was hat das eigentlich mit Metal zu tun?

Weiterlesen

Es gibt was zu gewinnen: Pechkeks – der schrecklich gute Humor im schwarzen Gewand

Wer kennt das nicht: Ein Geburtstag im Freundeskreis steht vor der Tür, oder ein Mitbringsel zu einer Party wird gebraucht. Klar, da gibt’s die Klassiker wie: Getränke, Knabbersachen, oder irgendeinen Nippes zum Dekorieren, den kein Mensch braucht.

Umso besser, dass es da eine furchtbar schöne Sache gibt. Den Pechkeks. Sozusagen das Teufelchen unter den zukunftsdeutenden Süßgebäcken.

Pechkeks_Logo

Weiterlesen

Finest Spirits 2016 – 19. bis 21. Februar, MVG Museum München

Warum in die Ferne schweifen …

Ich weiß jetzt, wie man Macadamia-Sahne macht – ist gar nicht schwer – und wie gut Macadamia-Sahne in einem White Russian schmeckt. Aber das war nicht die größte Überraschung für mich auf der diesjährigen Finest Spirits.

Ich muss zugeben, mit einer fiesen Erkältung auf die Finest Spirits zu gehen, mag nicht die beste Idee der Welt sein, nicht zuletzt, weil der Geruchs- und Geschmackssinn beeinträchtigt ist. Glücklicherweise habe ich meine „Zweit-Nase“ (und mein ausgelagertes Personengedächtnis) in Form meiner Freundin Rebecca dabei, so dass ich euch trotzdem ein bisschen was erzählen kann.

Das Motto der diesjährigen Messe „Back to Pure: Wodka is calling“ hat zwar einige neue Aussteller und Produkte mit sich gebracht, da ich aber schon relativ viele verschiedene Wodkas habe, diese aber wesentlich seltener trinke als Whisky, Rum und Co., lasse ich das Thema links liegen und bleibe erstmal an Affengeileinem winzig kleinen Stand hängen: bei Grimm Spirit und ihrem Rumlikör „Affengeil“. Da muss ich natürlich gleich nachfragen, was die Märchenbrüder mit Alkohol zu tun haben. Es geht darum, gute und traditionelle Zutaten zu etwas ganz Besonderem zu vereinen. Das tun die netten Herren von Grimm Spirit in einer winzigen Manufaktur am Englischen Garten – gleich um die Ecke von der The Duke Distillerie in Schwabing, die inzwischen relativ bekannt ist. Weiterlesen