Band der Woche: Die Perlen

 

Im Januar letzten Jahres standen sie als Support für Visage auf der kleinen Bühne in der Garage DeLuxe in München und hatten sichtlich Spaß daran das Münchner Publikum mit ihrem „Telektroponk“ mal etwas ganz anderes zu Gehör zu geben. Beim DMF 2014 werden sie ebenfalls auf der Bühne stehen. Grund für uns, sie als Band der Woche euch näher vorzustellen.

Wer verbirgt sich hinter Die Perlen?
Die Perlen, das sind Katja Hah und Ferdinand Ess aus Nürnberg. Wir machen seit 2000 Musik.

Müsste man eure Musik in eine Schublade stecken und ein Genre-Etikett darauf kleben, welches wäre das?
„Telektroponk!“ – so haben wir unser erstes Album benannt, um unserer Musik eine passende Beschreibung zu geben. Bis dahin wurde unsere Musik von der Presse als 80er oder NDW bezeichnet, was beides eher unpassend ist. Wir hören privat sehr unterschiedliche Musik und sind für vieles offen. Das fließt in unsere Musik ein. Das Resultat ist eine Musik aus Pop, Punk, Electro und ein bisschen Techno – also Telektroponk. Weiterlesen

Band der Woche: Chemical Sweet Kid

Bereits zwei Mal nahmen die Mitglieder der Band Chemical Sweet Kid den Weg aus Frankreich nach München auf sich. Eine kleine, treue Fangemeinschaft haben sie jetzt schon gewinnen können. Im April 2014 soll sich diese beim Dark Munich Festival noch vergrößern. 

Who is behind Chemical Sweet Kid?
Chemical Sweet Kid was created in 2008 and since then I am writing the songs and the lyrics. Kora Li joined me on stage in 2009, first with an electronic pad. She is now playing the keyboard. This year we welcomed Jason and his Key-tar. A keyboard carried as a guitar and sounding like an electric guitar. Weiterlesen

Band der Woche: Remember Twilight

remember twilight_logo_sb

Vor kurzem noch beim Mittelalter Spektaktel in St. Pölten, heute Band der Woche bei Schwarzes Bayern! Die Folk-Rocker Remember Twilight zeichnen sich durch ihren eigenen Kammermusik-Core aus und veröffentlichten im März 2013 ihre neue EP Reise in die Ungewissheit. Ihr eigenwilliger musikalischer Stilbruch ist ein guter Grund, diese Combo hier näher vorzustellen: Weiterlesen

Band der Woche: DEADCELL

Auch in den Niederlanden wird Musik gemacht und das nicht schlecht. Die vier Mitglieder der Band DEADCELL sind seit 2006 aktiv. Als Support von Hanzel & Gretyl, Heldmaschine und Deathstars gewannen sie in den letzten Jahren immer mehr Anhänger. Sänger Marcus Bodine nahm sich Zeit für unsere Band-der-Woche-Fragen. Lest mehr über den niederländischen Industrial-Metal. Weiterlesen

Band der Woche: Sasquatch

2010 gründeten die „Butcher Brüder“ Markus und Simon Metzger die Band Sasquatch in Würzburg. Sie haben sich dem Death-Trash Metal verschrieben, standen u.a. mit SIX FEET UNDER, DEICIDE, DECAPITATED, HYPOCRISY, EKTOMORF, ILLDISPOSED, DEBAUCHERY und MILKING THE GOATMACHINE auf der Bühne und sehen sich in der Zukunft noch weiter vorn. Als Band der Woche geben sie uns einen Überblick über ihr Schaffen.

Wer verbirgt sich hinter Sasquatch?
Heiko: Gesang, Markus: Bass, Philipp: Schlagzeug, Simon: Gitarre

Müsste man eure Musik in eine Schublade stecken und ein Genre-Etikett darauf kleben, welches wäre das?
Philipp: Groovigen Death Metal.
Heiko: Death Metal.
Markus: Metal, der groovt und swingt.
Simon: Death Metal – mit Thrash- und Progressive-Einflüssen. Weiterlesen

Band der Woche: Secrets of Sin

logo_schwarz

Secrets of Sin bieten Symphonic Metal verbunden mit einer Geschichte. Nach dem Anhören der Songs für die CD-Review war meine Begeisterung geweckt. Das Material hört sich ein bisschen wie Nightwish an, aber eben auch mit der speziellen eigenen Interpretation und Abwandlung durch die einzelnen Bandmitglieder. Es war damals eine positive Überraschung für mich, wie heute vielleicht für euch, diese Gruppierung als Band der Woche hier wiederzufinden:
Weiterlesen

Band der Woche: Unzucht

unzucht-logo_klein

 

Am 30.11.2013 feiert nicht nur Barbados wieder einmal den Tag der Unabhängigkeit von Großbritannien, sondern vier kleine Äffchen, genannt Unzucht, werden diesen Tag mit ihrem Publikum im Backstage stimmungsvoll begehen. Oder wie heißt es so schön im Song Rosenkreuzer: „Wir kommen mit euch durchzudrehen“.
Zur Einstimmung gibt es hier einen kleinen Einblick in das unzüchtige Treiben der Herren, die wir euch als Band der Woche vorstellen:

Weiterlesen

Band der Woche: Introspection

introspection-logo

Unsere Band der Woche kam zu uns über das Kontaktformular – aus Brasilien! Introspection machen interessanten Death Metal, bestehen seit 2006 und haben, nach drei Demo-Alben, ihr erstes Album Human Emancipation komplett in Eigenregie veröffentlicht. Der Titel macht auch klar, was Sache ist: Hier sind tatsächlich (studierte) Philosophen am Werk, dementsprechend fallen auch die Lyrics aus, die sich kritisch mit Moral, Mensch und Gesellschaft auseinandersetzen. Bei einer Band, die Introspection heißt, ist da natürlich auch ein hohes Maß an Selbstreflexion dabei. Sänger und Bassist Virgínio stellte sich unseren Band der Woche-Fragen:

Who is behind Introspection?
Currently the band consists of Virgínio Gouveia [bass and vocals] Diogo Borges [Drums and Pippa Barros [guitar]. Weiterlesen

Band der Woche: K-Bereit

Aus Frankreich kommt diesmal unsere Band der Woche. K-Bereit bestehen seit 2002, setzen sich auf Konzerten gekonnt in Szene und begeistern ihre Industrial/EBM-Fans.

Who is behind K-Bereit?
Drey: K-Bereit was created in 2002 by Dominique Lallement, ex member of Kriegbereit and Cobalt 60, and an old friend. They released 2 albums. In 2012 Drey joined the band as manager and became the singer of the band in March 2013 (after the singer’s demisssion). Drey and Dom wants to bring glamour into industrial music, tired to hear all the same things and see all the same kind of people in this scene. Dominique is the main member: he is the one composing the music, the production guy and the leader, Drey is now the singer, but also manager and booker. Weiterlesen

Band der Woche: Terrolokaust

Mit der heutigen Band der Woche schweifen wir in die Ferne, nach Spanien. Terrolokaust sind seit 20 Jahren im Musikgeschäft aktiv und können ihr Schaffen auf 17 Alben nachweisen. Wir stellen euch das Projekt etwas näher vor.

Who is behind Terrolokaust?
Behind this project called TERROLOKAUST are two characters with over 20 years of musical career, trying to create interesting things, but most importantly, staying faithful to the basic principles of personality. Weiterlesen