Buch: Markus Heitz – Des Teufels Gebetbuch

An diesen Spielkarten klebt Blut…

Heitz_GebetbuchTadeus Boch versucht seine Vergangenheit als Spieler hinter sich zu lassen – bisher mit Erfolg. Doch dann gerät er durch sich überstürzende Ereignisse an eine wundervoll gestaltete, Jahrhunderte alte Spielkarte, die ihn voll und ganz in ihren Bann schlägt. Aber die Karte ist begehrt und es entbrennt ein blutiger Kampf um den kostbaren Besitz. Zusammen mit der verzweifelten Hyun Poe, deren Verlobter im Strudel der Karten bereits sein Leben lassen musste, versucht Tadeus das Geheimnis um die Karte zu lüften. Die beiden begreifen schnell, dass es sich nicht nur um ein Einzelstück handelt: es gibt einen ganzen Satz dieser Spielkarten, und an jeder von ihnen klebt Blut…
Weiterlesen

Buch: Harlan Coben – In ewiger Schuld

Tote und viele Fragezeichen in der eigenen Familie

In ewiger Schuld von Harlan Coben

Das Leben von Maya Burkett ist in gewaltige Schieflage geraten: Ihr Einsatz als Hubschrauber-Pilotin wurde aufgrund eines Vorfalls im Irak beendet, ihre Schwester wurde während ihres Auslandsaufenthalts ermordet, und nun steht Maya wieder an einem Grab: Joe, ihr Mann, der einer sehr wohlhabenden Familie angehörte. Neben den Ermittlungen der Polizei und den Fragen dazu muss sich Maya um ihre zweijährige Tochter kümmern, aber die vielen offenen Fragen zu den Fällen in ihrer Verwandtschaft lassen sie natürlich nicht los. Zu ihrem Vorteil kann sie aus ihrer sehr guten soldatischen Ausbildung und den ihr verbliebenen Kontakten schöpfen, um selbst Ermittlungen aufnehmen zu können. Vor allem auch im Hinblick auf die Aufnahmen, die ihre Nanny Cam gemacht hat: Ihr Mann ist mit seiner Tochter zu sehen – nach seinem gewaltsamen Tod. Weiterlesen

Buch: Wesley Chu – Zeitkurier

Die Rettung der Zukunft liegt in der Vergangenheit

Chu_WZeitkurier_181546500 Jahre in der Zukunft. Die Menschheit hat sich übers Sonnensystem ausgebreitet, riesige Konzerne halten den größten Teil der politischen Macht. Die Erde ist nach verheerenden Kriegen und einer mysteriösen Seuche, die Flora und Fauna verdirbt, kaum bewohnbar. Und auch für die Menschen, die die Erde nie gesehen haben, ist das Leben nicht leicht, denn Jahrhunderte schweren Raubbaus auf allen möglichen Planeten und Monden haben die Ressourcen des Sonnensystems weitestgehend aufgebraucht. Die letzte Rettung der Menschen sind Chronauten – hochausgebildete Zeitreisende, die in die Vergangenheit springen, um lebensnotwendige Treibstoffe und Ressourcen zu stehlen und in die Gegenwart zu holen. Natürlich sind Zeitreisen riskant, denn Risse im Zeitstrom können katastrophale Auswirkungen haben und die Vergangenheit darf nicht maßgeblich verändert werden. Die Regulierung und Überwachung wird von der Chroncom ausgeführt, einer unabhängigen Instanz, in deren Händen letztendlich das Schicksal der Menschheit liegt. James Griffin-Mars ist einer ihrer besten Chronauten, doch er kämpft mit den Geistern der Vergangenheit, die ihn nach jedem Auftrag plagen. Als er zu einem besonders riskanten Einsatz auf die Erde im 21. Jahrhundert zurückkehrt, wird der Druck zu viel: In einem Moment menschlicher Schwäche bricht er das erste und oberste Zeitgesetz: Bringe nie einen Menschen aus der Vergangenheit mit in die Zukunft. Plötzlich platzen James‘ Träume vom Ruhestand, und er und Elise, die Wissenschaftlerin aus dem 21. Jahrhundert, die die Erdseuche heilen wollte, werden zu gejagten Schwerverbrechern.

Weiterlesen

Buch: Dieter Weißbach – Böse

1+1+x

DWeissbach_BoeseHauptkommissarin Christine Paulig wird zu einem Mord in einem Münchener Waldstück gerufen, eine erwürgte Nonne liegt dort in einer Kuhle. Schwester Zerafina ist aber nicht der einzige Fall in der Mordkommission, denn kurz danach findet man einen schwedischen Jungen tot in einem Container, der in luftiger Höhe baumelt. Bei den Ermittlungen im niederbayerischen Kloster von Zerafina kommen noch mehr Fragezeichen dazu: Vor vielen Jahren sind vier Mitschwestern verschwunden, quasi in den Himmel aufgefahren und nicht mehr wiedergekehrt. Ist/war da ein Serienmörder unterwegs? Kann es sein, dass die Fälle zusammenhängen? Weiterlesen

Buch: Henriette Hell – Erst kommen dann gehen

Die schönste Nebensache der Welt

Henriette Hell Erst kommen_coverEine amüsante und lesenswerte Sexbibel des 21. Jahrhunderts veröffentlichte Henriette Hell mit Erst kommen, dann gehen. Sie beschäftigt sich schon länger mit einer der schönsten zwischenmenschlichen Freizeitbeschäftigungen, unter anderem schreibt sie eine Sexkolumne für eine große Illustrierte, 2016 erschien ihr erster Bestseller im gleichen Bereich. Weiterlesen

Buch: J.R.R. und Christopher Tolkien – Beren und Lúthien

Eine der schönsten Liebesgeschichten aus der Feder Tolkiens

Beren und LuthienAls Beren auf einer Waldlichtung von Doriath eine elfengleiche Erscheinung zwischen den Gräsern und Farnen tanzen sieht, ist es um ihn geschehen. Die beiden kommen sich näher, und mit der Zeit darf Beren die Grenzen von Doriath überschreiten, dem Wald, in dem die schöne Elbin Lúthien zu Hause ist. Doriath ist mit einem Schutzbann seiner Herrscherin Melian umgeben, der ungebetene Besucher abhalten soll. Doch Lúthiens Vater, König Thingol, stellt Beren eine schier unmögliche Aufgabe: Er soll ihm einen Silmaril (ein Edelstein aus dem Land, von dem aus die Elben nach Mittelerde kamen) aus der Krone des Bösewichts Melkor bringen. Unerschrocken begibt sich der Held auf eine beschwerliche Reise, um dem König seinen Wunsch zu erfüllen.

Weiterlesen

Buch: Jennifer Armentrout – Dreh dich nicht um

Die Frau im roten Kleid

Jennifer Armentrout

Als die 17jährige Samantha zu sich kommt, verdreckt, mit eingerissenen Fingernägeln, übersät von Kratzern und Abschürfungen, in einer gottverlassenen Gegend, kann sie sich an nichts erinnern. Ein Deputy liest sie mit dem Auto auf. Auf dem Revier stellt sich heraus, dass sie ein superreiches, seit Tagen vermisstes junges Mädchen ist. Sie wird von den Eltern abgeholt und nach Hause gebracht. Doch auch hier kann sich Samantha an nichts erinnern. Nicht an ihre Eltern, ihren Bruder, an das riesige Haus oder gar an die schnatternde Schar von oberflächlichen Freundinnen oder an Del, ihre angebliche große Liebe. Sie war einfach vier Tage lang verschwunden und mit ihr ihre beste Freundin Cassie. Diese ist nach wie vor unauffindbar. Doch das macht seltsamerweise nicht gerade vielen etwas aus.
Was Samantha sukzessive über sich erfährt, ist nicht sehr angenehm. Sie scheint ein oberflächliches Etwas gewesen zu sein, nur interessiert an Shoppen und an Äußerlichkeiten, um sich herum einen Staat an anderen oberflächlichen jungen Mädchen, die ihr nacheifern.

Weiterlesen

Buch: J.K. Rowling – Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Auf den Spuren Newt Scamanders

9783551556967Als 2016 Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind in die Kinos kam, konnte erneut in die liebevoll geschaffene Welt von J.K.Rowling, der Erfinderin von Harry Potter, eingetaucht werden.
Auf die Spuren des Forschers und Zauberers Newt Scamander kann man sich nun bei dem gleichnamigen Buch Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind begeben. Herausgeben als Lehrbuch, das im Schulunterricht von Hogwarts, der Schule für Hexerei und Zauberei, gern zur Hand genommen wird.

Weiterlesen

Buch: Annette Wieners – Wildeule

Unruhe auf dem Friedhof

Wieners_WildeuleWir sind wieder in der sehr eigenen Welt der Gesine Cordes. Für diesen Tag gilt es eine Beerdigung vorzubereiten, allerdings läuft diese während der Zeremonie aus dem Ruder. Der Sargdeckel ist locker, und es stellt sich heraus, dass die Verstorbene verschwunden ist und anstelle von ihr ein ermordeter Bestattungsunternehmer im Sarg liegt. Marina Olbert, die wieder einmal ermittelnde Hauptkommissarin, muss auch Hannes van Deest als Verdächtigen befragen. Der gute Freund von Gesine ist selbst im Bestattungsgewerbe tätig und gerät immer weiter unter Verdacht – bis er plötzlich verschwindet. Aber nicht nur das bereitet der Friedhofsgärtnerin Sorgen, auch ihr privates Umfeld bietet einiges an Aufregung, das das Undercover-Ermitteln im Falle des ausgetauschten Toten nicht vereinfacht. Weiterlesen

Buch: Günther Maria Halmer – Fliegen kann jeder: Ansichten eines Widerborstigen

Vom Klassenclown und Sinnsucher

HalmerGünther Maria Halmer ist 1943 geboren, gegen Ende des Krieges. Das karge Leben hat sicherlich die Familie geprägt, in die er hineingeboren wurde. Sein Vater wollte eigentlich Priester werden, hat dann aber doch eine Frau geheiratet, die mit Ende 30 ihr einziges Kind bekam. Die Mutter liebt ihn abgöttisch, der Vater hingegen ist sehr streng. Körperliche Züchtigungen sind zu Hause wie auch in der Schule nicht selten. Denn schon im Kindergarten, in der Volksschule, im Gymnasium, überall ist er der Unangepasste, der Widerborstige. Nicht aufpassen, schlechte Noten bekommen, an der Tafel vorgeführt werden, all das macht er mit Clownereien wett. Die Lehrer nennen ihn resigniert einfach immer nur „der Halmer“. Einen Preis bekommt er dafür nicht, den Unmut seines Vaters hingegen schon. Als die Schulfreunde in Rosenheim sich schon längst überlegen, was sie beruflich machen wollen, hängt Halmer immer noch seinen Träumen nach. Als er selbst noch lange nicht ans Schauspielen denkt, merkt der Leser aber schon bei den Beschreibungen seiner jungen Jahre sein schauspielerisches Talent. Denn zum Ministranten treibt es ihn nicht aus klerikalen Gründen, sondern weil er damit Aufsehen erregen kann. Deutsche und internationale Schauspieler sind seine Idole, er kann Tag und Nacht in Rosenheim im Kino sitzen. Er will so sein wie James Dean in Denn sie wissen nicht, was sie tun, wie Horst Buchholz in Felix Krull und auf jeden Fall wie Marlon Brando.