Buch (e): Stephen Fry – Mythos

Von Erdmutter Gaia bis Nymphe Doris

Stephen Fry - MythosEs gibt Bücher, an denen kann ich einfach nicht vorbeigehen. Der Brite Stephen Fry – Schauspieler, Autor, Moderator und vieles mehr – ist, auch wenn er nur Unsinn erzählt, ein dermaßen unterhaltsamer Mensch, dass ich stundenlang zuhören könnte. Wenn also Stephen Fry beschließt, griechische Mythen nachzuerzählen, führt für mich kein Weg am Buchladen vorbei.

Er nimmt den Leser mit auf eine Reise in die griechische Antike, und beginnt, wie es sich gehört, ganz von vorn: mit der Erschaffung der Welt aus dem Chaos, inclusive Titanen, Göttern, Menschen, Osterglocken und Keksen. Mit viel Liebe zu Details und Alliterationen schildert er die Grausamkeiten von Kronos, der seine eigenen Kinder verspeist, den Aufstand jener Kinder gegen den Vater, den Krieg der neuen Götter gegen die Titanen und schließlich die Erschaffung der Welt, wie wir sie kennen, und diesen spannenden kleinen Spielzeugen der Götter – den Menschen. Weiterlesen

Buch: Jørn Lier Horst – Winterfest

Wisting ermittelt wieder!

winterfestOve Bakklund fährt zu seiner Hütte an die Küste Norwegens, um diese winterfest zu machen. Als er ankommt, findet er sie verwüstet vor. Nachdem Ove die Polizei gerufen hat, bemerkt er, dass in der Nachbarshütte Licht brennt, und er glaubt, dort einen Schatten gesehen zu haben. Er beschließt, lieber bei dem Nachbarn, der sich um diese Zeit definitiv nicht hier oben aufhält, nachzusehen und findet eine Leiche. Kommissar Wisting beginnt zu ermitteln. Schnell kann der Besitzer der anderen Hütte festgestellt werden: der berühmte Moderator Thomas Rønningen. Als die Presse dieses pikante Detail herausfindet, hat das Team um Wisting keine ruhige Minute mehr und ist bestrebt, schnellstmöglich Ergebnisse zu liefern. Diese bleiben allerdings aus, es fängt auf einmal an, tote Vögel vom Himmel zu regnen und Wistings Tochter Line, die sich gerade im Sommerhaus ihres Vaters von der Trennung von ihrem Freund erholt, findet bei einem Spaziergang am Meer eine weitere Leiche. Im Laufe der Ermittlungen stellt Wisting mit Schrecken fest, dass Line mit dem ein oder anderen Vorkommnis vielleicht etwas zu tun haben könnte. Weiterlesen

Buch: Christof Meueler mit Franz Dobler – Die Trikont-Story

Musik, Krawall & andere schöne Künste

Meueler_CDobler_FDie_Trikont-Story_183708Uff, das ist ein ganz schön großer, dicker und schwerer Wälzer, den Heyne Hardcore hier herausgegeben haben. Das ist aber auch gut so, da als e-Book mit Sicherheit einiges an Wirkung verloren gehen würde. Die Trikont-Story präsentiert zum 50. Geburtstag die Entstehungsgeschichte und Entwicklung des kleinen Münchener Labels Trikont zur weltweit renommierten und geschätzten Independent-Plattenfirma. Weiterlesen

Buch: Terry Pratchett – Vollsthändiger und unentbehrlicher Atlas der Scheibenwelt

Und die Welt ist doch eine Scheibe

Pratchett_TVollsthaend_uunentb_Atlas_181232Vollsthändiger und unentbehrlicher Atlas der Scheibenwelt, so lautet der vollmundige Titel, bei der Komplexität der Scheibenwelt ein schwieriges Unterfangen. Aber beginnen wir mit dem Äußeren, das in diesem Fall wirklich eine Erwähnung wert ist. Das Buch steckt extra in einem hochwertigen Schutzumschlag, der mittels Gummikordel zu schließen ist, und auf der Rückseite im Inneren dieses Schutzumschlags befindet sich eine große doppelseitige Landkarte. Die Rückseite ist quasi ein Poster von Groß-A-Tuin, die die vier Elefanten trägt, auf deren Rücken die Scheibenwelt ruht. Auf der Vorderseite befindet sich eine detaillierte Landkarte der gesamten Scheibenwelt, sodass man die Entfernungen zwischen zwei Orten besser abschätzen und die Reisen von Herrn Zweiblum oder Rincewind, dem „Zaubberer“ nachverfolgen kann. Weiterlesen

Buch: A. S. Bottlinger – Der Fluch des Wüstenfeuers

Entscheidungen sind eine Bürde

„Was du nun hören wirst, ist die Wahrheit, und ich hoffe, du schreibst gut mit. Damit die Erinnerung dieses Mal länger als nur fünfundsiebzig Jahre hält.“

wüstenfeuerIaret wurde in den Kerker von Niat verbannt. Sie hat den mächtigen Herrscher Secham hintergangen und versucht das Siegel auf ihrer Stirn zu brechen, das die Magie der Wüste wie bei allen Frauen im Reich bannen soll. Noch niemals ist es jemandem gelungen aus dem Kerker auszubrechen. Zum Glück findet Iaret in der Mörderin Tehu und dem Königssohn Ahat schnell Verbündete, die ihren irrsinnigen Ausbruchsplan unterstützen. Mit Hilfe des Diebes Chen wollen sie das Monster im Kerker befreien, auf das es ihnen in die Freiheit verhilft. Doch wird es ihnen rechtzeitig gelingen, bevor Iaret von innen heraus verbrennt? Und was wird passieren, wenn das Monster doch nicht auf ihrer Seite ist? Bald hängt von ihrem Unterfangen mehr als nur ihr eigenes Leben ab – ganz Niat könnte dem Untergang geweiht sein … Weiterlesen

Buch (e): Jonathan L. Howard – After the end of the world

Arkham, Nazis, Physik und Kultisten

JonathanLHoward_After the end of the worldDie Welt im frühen 21. Jahrhundert. Nazideutschland ist eine angesehene Weltmacht, mit gut gepflegten wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Beziehungen zu den USA. Russland existiert quasi nicht mehr – ausgelöscht vor über 70 Jahren durch eine Atombombe der Nazis. Der Holocaust und der zweite Weltkrieg haben nie stattgefunden. Niemand weiß so recht, was die Deutschen an ihren Ostgrenzen so treiben, aber so genau möchte auch niemand fragen, denn schließlich lebt die Welt friedlich miteinander. Das N-Wort – Nazi – ist verpönt, doch alltäglicher Rassismus fällt den meisten nicht einmal auf. Die einzigen, denen diese Realität verkehrt vorkommt, sind Dan Carter, Emily Lovecraft und Polizist Martin Harrelson, die drei Personen, die vor einiger Zeit mit dafür verantwortlich waren, dass die „Verdrehung“ rückgängig gemacht wurde. Sie leben nun nicht länger in Providence, sondern in Arkham, und versuchen irgendwie, die Welt wieder so zu verdrehen, dass nicht länger überall Nazis herumlaufen. Doch mit dem Auftauchen eines berühmt-berüchtigten Buches und einem verdächtigen deutschen Experiment an Arkhams Universität verkompliziert sich die Sache natürlich, und auch höhere Mächte mischen sich ein, sodass Dan und Emily erstmal damit beschäftigt sind, das Schlamassel zu überleben, in das sie hineingezogen wurden.

Weiterlesen

Buch: Lars Simon – Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Der Mops geht in die zweite Runde

Mops 2Nachdem der ehemalige Unternehmensberater Lennart Malmkvist sich in sein offenbar unumgängliches Schicksal gefügt und den magischen Scherzartikelladen seines toten Nachbarn Buri Bolmen übernommen hat, setzt er alles daran, seiner Pflicht auch gerecht zu werden. Doch das Zaubern hat es in sich, und Lennarts Gegner warten nicht. Wer hat die Frau des Museumsdirektors Prof. Dr. Hellström entführt, und wer verwüstet in regelmäßigen Abständen die Küche des schrulligen Professors? Gut, dass Lennart tatkräftige Unterstützer hat: sein sprechendes Mopstier Bölthorn und auch sein Freund Frederik helfen ihm, wo sie können. Doch können sie ihm auch gegen den dunklen Zauberer Olav Krähenbein zur Seite stehen? Denn dieser ist im Begriff wieder aufzuerstehen, und die Zeit für Lennart, sich gegen ihn zu wappnen, wird knapp … Weiterlesen

Buch: Peter Clines – Der Raum

Lovecrafts Enkel

Clines_PDer_Raum_180190

Nate Tucker, Anfang 30, steckt momentan irgendwie fest. Sein Leben ist derzeit nicht von Ruhm und Sonne beschienen, obwohl er im sonnigen L.A. wohnt. Er hat einen unterbezahlten und langweiligen Job, und eine Freundin hat er auch nicht. Einzig und allein, dass er unverhofft an eine traumhafte Wohnung geriet, macht ihn glücklich. Es ist aber auch zu schön: Mitten in der Stadt, nicht weit zur Arbeit, toller Ausblick von der Dachterrasse, absolut billig und Mitmieter, die in Ordnung sind.
Wen stört da, dass ab und zu Kakerlaken rumhuschen, die noch dazu im Dunklen leuchten, und dass seine Küchenlampe nicht funktioniert, egal was für ein Leuchtmittel er eindreht. Nach und nach kommt er aber auf immer mehr kuriose Dinge in und um das Haus. Türen, die sich nicht öffnen lassen, Räume, die keine sind, dass zu dem Haus keine Stromleitungen führen und dass es nirgends vermerkt ist, obwohl es ein Baudenkmal sein soll, das Kavach-Haus. Weiterlesen

Buch: Friedrich Ani – Ermordung des Glücks

Vom verlorenen Sohn

ani_die ermordung des glücks

34 Tage lang kommt der 11-jährige Lennard Grabbe nicht nach Hause. Er ist nach der Schule verschwunden, im November, mitten im trüben München. Doch dann taucht dieser Mann zu Hause in der kleinen Konditorei der Eltern auf und teilt ihnen mit, dass der Bub einem Mord zum Opfer gefallen ist. Die Mutter verliert Zeit und Raum, fragt sich zwischendrin, wer der Mann ist, der unentwegt ihre Hand hält: Es ist Jakob Franck, der Ex-Kommissar, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Hinterbliebenen schonend schlimme Wahrheiten zu überbringen.
Wer wollte Lennard etwas Böses? Einem Jungen, der beliebt war, Fußball und Musik spielte? Dennoch ist er getötet und in einem Waldstück bei Höllriegelskreuth abgelegt worden.

Weiterlesen

Buch: Kay Lutter – Bluessommer

Freiheit, Musik und Rock ’n‘ Roll

9783957611710.jpg.400x0_q65Ende der 80er Jahre in Potsdam. Hier lebt Mike, ein leidenschaftlicher Bassspieler. Er hat nur einen Traum: raus aus dem Provinzkaff  Potsdam und ab nach Berlin – in die kleine Traumfabrik, wo man ein berühmter Musiker werden kann. Diesen Traum träumt er mit seinen beiden Kumpels Porni und Floyd. Porni spielt ebenfalls in Potsdam mit Mike in der Band Madstop (na, Anagramm erkannt? Anm. d. Red.), die eigentlich mehr eine Schülerband ist als wirklich Musikgeschichte zu schreiben.

Weiterlesen