Filmreview: Hänsel und Gretel – Hexenjäger (Kinostart: 28.02.2013)

Don´t eat the fuckin‘ Candy

Hänsel und Gretel, ein tolles Märchen der Gebrüder Grimm. Verfilmungen gab es bereits zahlreiche, doch meistens für Kinder und für das Nachmittagsprogramm geeignet .
Regisseur Tommy Wirkola brachte das Ganze nun für Erwachsene auf die Leinwand. Hänsel und Gretel als Hexenjäger? Gute Idee oder Flop? 

Alles beginnt damit, genau wie im klassischen Märchen, dass die zwei armen Kinder ausgesetzt werden und bei ihrem Streifzug durch den Wald natürlich an das Zuckerhäuschen der bösen Hexe geraten. Diese findet aber als Braten im Ofen ein erbärmliches Ende. Von nun an ziehen die zwei munter durch die Lande und metzeln alle Hexen nieder, die ihren Weg kreuzen. Dann verschwinden ein paar Kinder in Augsburg und die beiden bekommen einen neuen Auftrag. Sie verfolgen die Spuren, erleben dramatische Kämpfe, werden hin und wieder mal getrennt, bis sie auf Oberhexe Muriel stoßen, die es nicht nur auf die Kinder abgesehen hat. Weiterlesen

Film: Zombies from outer Space

Zombies mit Melkmaschine

Ein beschauliches Dörfchen in Bayern in den 50er Jahren, doch für Maria ändert sich das Leben abrupt, als sie mitten im heimischen Wäldchen eine weibliche Leiche findet. Ein Wissenschaftler und ein stationierter US-Offizier nehmen sich der Sache an. Während der Soldat bei einer Kornkreisuntersuchung auf eine außerirdische Leiche stößt, kommt der Wissenschaftler bei der Obduktion des Wesens zu einer erschreckenden Erkenntnis. Weiterlesen