Hungrig: Cheesecake Strawberries

Umgekehrter Trend

cheesecake-strawberries

Sicherlich ist vielen Strawberry Cheesecake ein Begriff, da der Trend zum Backen dieser Version des klassischen Käsekuchens in letzter Zeit immer häufiger über den großen Teich zu uns herübergeschwappt ist. Doch auch wer nicht so gerne backt, wenig Zeit hat oder vielleicht auch nicht die nötige Küchenausrüstung, kann sich diese Leckerei schmecken lassen. Denn man braucht für die Cheesecake Strawberries nicht einmal einen Backofen, und sie sind wesentlich unaufwändiger als ein Käsekuchen, machen sich aber trotzdem prima an jeder Kaffeetafel.
Weiterlesen

Hungrig: Flammkuchen

… wie auf dem Mittelaltermarkt

1_20140813_183209

Wer furchtbar gerne alles isst, was aus belegtem Teig besteht, dem ist sicher auch Flammkuchen oder die kleinere Variante, Schmachtfladen, ein Begriff. Wie leicht es ist, Flammkuchen selbst zu backen, war mir lange nicht bewusst … und das, obwohl es eine der schönsten Arten ist, um Speck zu genießen. Aber auch vegan oder gar süß kann man Flammkuchen backen – wie wandelbar der belegte Teig ist, könnt ihr weiter unten lesen.
Weiterlesen

Hungrig: 1-2-Schwein

Krustenbraten für Faule

1_img_5912Alle lieben Krustenbraten. Doch nicht immer hat man die Zeit, sich lange in die Küche zu stellen. Abhilfe schafft mein 1-2-Schwein. Es ist super schnell zubereitet und schmeckt einfach himmlisch.

Einkaufsliste:
1 kg Wammerl (oder hochdeutsch „Schweinebauch“ mit Schwarte)
500 g Salz

Weiterlesen

Hungrig: Star Wars Kekse

May the cookies be with you!

star-wars-cookies

Kekse ausstechen ist nur etwas für Weihnachten? Papperlapapp. Also ich finde Kekse das ganze Jahr über super, gerade wenn man zu faul ist, einen aufwändigen Kuchen zu machen, oder wenn man Angst hat, dass nur ein Kuchen für das Kaffeekränzchen nicht ausreichen könnte. Und mit diesem genialen Mürbteig-Rezept gelingen euch gestempelte Motivkekse so gut wie immer. Nur für sehr detailreiche Ausstechformen ist der Teig nicht zu empfehlen, er ist nämlich nicht sehr robust, dafür bleiben Stempelungen sehr gut sichtbar und auch beim Backen erhalten.

Weiterlesen

Hungrig: Käse-Schinken-„Schnitzel“

Das Wesentliche vom Cordon bleu

cord1

So ein richtig gutes Cordon bleu macht ordentlich was auf dem Teller her. Die Panade, der Schinken, der Käse … wenn er herausfließt, wenn man abschneidet. Mmmmmh. Für alle Cordon-bleu-Fans habe ich hier die Offenbarung: Das Käse-Schinken-„Schnitzel“, aber ganz ohne Schnitzel drumrum.

Weiterlesen

Hungrig: Scottish Millionaires Shortbread

… der Endgegner der Shortbread-Varianten.

mill-shortbread

Das folgende Rezept ist eine wirkliche Kalorienbombe, dafür aber super lecker. Allerdings sollte man die Menge nicht unterschätzen, denn es trägt wirklich heftig auf – genau das Richtige für Fans von Schokoriegeln mit Karamell.

Weiterlesen

Hungrig: Guinness-Cupcakes mit Single-Malt-Topping

Eat me – I’m Irish!

guinness-cupcakes-1
Wenn es zwei Lebensmittel gibt, ohne die ich nicht leben kann, dann sind das Bier und Schokolade. Wenn es euch genauso geht, habe ich gute Neuigkeiten für euch: Es gibt ein Rezept, das den Gerstensaft mit dem Kakaoprodukt kombiniert – gekrönt wird das Ganze noch mit einem Schuss Single-Malt-Sahne-Likör!
Weiterlesen

Hungrig: Schoko-Kaffee-Minz-Zitronen Improvisation

Not macht erfinderisch!

1_img_6139

Wenn ich das spontane Bedürfnis habe zu backen, dann muss herhalten, was da ist. So auch heute, als ich beschlossen hatte meine Ex-Arbeitskollegen auf ein Pläuschchen zu besuchen. Da diese mich – nicht nur, aber auch – wegen meiner Backkünste vermissen (haben sie mir zumindest glaubwürdig versichert), blieb mir keine andere Wahl als zu improvisieren.

Weiterlesen

Hungrig: Ruby und die Schweine in Ardbegsoße

Nein, das ist kein Bandname.

1_t_img_5974

Dieses Rezept ist so einfach wie genial und dabei ziemlich rustikal. Man muss dafür nicht der große Koch sein, denn es macht auch so mächtig was her. Der Aufwand ist verhältnismäßig gering, und die meisten Zutaten müssen nicht genau abgewogen oder geschnitten werden.

Weiterlesen