CD: Enya – Dark Sky Island

Musik zum Loslassen

Es war lange still um die irische Sängerin mit dem einmalig atmosphärischen Stil. Ihr letztes (und absolut großartiges) Album And Winter came erschien 2008, und weil Enya sich gern von Presse und Massen fernhält, war es schwer, einzuschätzen, ob und wann man wieder von ihr hören würde. Nun wurde nach sieben Jahren Wartezeit die Geduld ihrer Fans endlich belohnt, und das neue Album Dark Sky Islands hat den Weg in die Regale gefunden – und natürlich auch direkt in meinen CD Player.


„The Humming“ heißt das erste Stück des Albums, und erinnert stilistisch an Enyas frühere Stücke wie „Boadicea“ – viel Klang, wenig wirklich spannende Melodie, aber tolle Stimmung. Ein großartiger Opener für Dark Sky Islands, der Lust auf mehr macht.
„So I could find my Way“ ist dann schon eher ein Lied im eigentlichen Sinne, und als eine der Single Auskopplungen natürlich entsprechend leicht anzuhören und eingängig, aber eher etwas simpel für meinen Geschmack.
Single Nummer zwei ist mein absolutes Highlight des Albums: „Echoes in Rain“ erinnert etwas an das legendäre „Orinoco Flow“ und knüpft auch thematisch an Enyas ersten großen Hit an. Wenn es sich einmal im Kopf festgesetzt hat, bekommt man diese positive Grundstimmung und den typischen Enya Sound einfach nicht mehr aus dem Ohr.
Nun ja, und so schwebt man auf einer Wolke von elfengleichen Enya-Stimmen durch das Album und vergisst einfach alles um sich herum für eine Weile. Und wenn es vorbei ist, drückt man einfach nochmal auf die Play-Taste.
Der Name Dark Sky Island ist übrigens inspiriert durch die Kanalinsel Sark, auf der die Lichtverschmutzung so stark eingedämmt wurde, dass man einen einmaligen Nachthimmel genießen kann.

Enya ist ein echtes Phänomen in der Musikszene, denn obwohl sie sich so gut wie nie auf Bühnen oder anderweitige öffentliche Auftritte traut, schafft sie es, seit über 30 Jahren musikalisch erfolgreich zu sein und beweist dadurch, dass eben doch noch die Musik das Wichtigste ist. Übrigens arbeitet sie so gut wie nicht mit Samples – jede der unzähligen Spuren, die den einzigartigen „Enya-Chor“ ergeben, wird einzeln Stück für Stück aufgenommen. So viel Liebe zum Detail und Gespür für Klänge findet man nicht häufig, und genau das macht Enyas Musik so einmalig. Es ist Musik zum sich Treiben-Lassen, zum Alltag-Vergessen und zum Leben-Genießen, und wenn jedes Album so zuverlässig gut ist, wartet man auch gern mal sieben Jahre darauf.Und weil man zu Enya nun wirklich nicht headbangen kann, gibt‘s statt der üblichen Moscher diesmal 5 glückliche Musik-Hörer:

:musik: :musik: :musik: :musik: :musik:

Anspieltipps: „Echoes in Rain“, „The Humming“

1. The Humming
2. So I could find my Way
3. Even in the Shadows
4. The Forge of the Angels
5. Echoes in Rain
6. I could never say Goodbye
7. Dark Sky Island
8. Sancta Maria
9. Astra Et Luna
10. The Loxian Gates
11. Diamonds in the Water
– DELUXE VERSION –
12. Solace
13. Pale Grass blue
14. Remember your Smile

Enya – Dark Sky Island
Warner Bros., 20.11.2015
€18,99 (Deluxe Version)
Amazon
http://enya.com/

(574)

2 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hat sich für euch Enyas CD Dark Sky Island angehört (s. Video) und damit einen großen Teil des SchwarzesBayern-Forums infiziert. Von […]

  2. […] hat sich für euch Enyas CD Dark Sky Island angehört und damit einen großen Teil des SchwarzesBayern-Forums infiziert hat. Von gepflegten […]

Kommentare sind deaktiviert.