Doomiger Stonerrock

Occult Hand Order haben sich für ihre Debüt-EP von Mars Red Sky, Monolord, Electric Wizard und (hört, hört!) Black Sabbath beeinflussen lassen. Das Trio präsentiert mit The chained, the burned, the wounded doomigen Stonerrock, der NWOBHM Einflüsse zeigt.

Stonerrock mit einem gehörigen Schuss Doom und Psychedelic verbreiten die Herren aus dem französischen Lyon auf dieser EP. „Edwin the wise“ lässt einen Unterschied hören, es klingt weicher und lässt rockigere Töne zu. Wesentlich zurückhaltender zeigt sich „Shore“.
The chained, the burned, the wounded hat mich aufgrund des Stonerrocks und der Einflechtung von Doom angesprochen, allerdings läuft die CD eher so nebenbei, ohne mich mitzureißen. Die Black Sabbath-Anteile sind gut verstreut eingebaut, aber die Gleichförmigkeit der Tracks, bis auf einen Ausreißer (s.o.), fördert nicht unbedingt meine ununterbrochene Aufmerksamkeit. Die Band sollte etwas mehr wagen in ihrer eigenen Interpretation des guten Stonerrocks, gute Ansätze sind vorhanden.

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch2: :mosch2: 

Occult Hand Order: The chained, the burned, the wounded
Bandcamp, Vö. 17.10.2020
ab 4 € bei Bandcamp

Facebook

Tracklist
1. Azazel 09:44
2. What comes after us 07:17
3. Wound 05:33
4. Edwin the wise 09:38
5. Shore 03:39

(598)