CD: Fiddler’s Green – Heyday

Folkiger Speedrock ist zurück

Ich liebe Irland mit den grünen Hügeln, die sich sanft in die Landschaft schmiegen. Die auf den zahlreichen Wiesen grasenden Schafe machen das Bild neben der hervorstechenden Pubkultur perfekt. Wenn ich mir eine Platte von den Erlangern von Fiddler’s Green reinziehe, fühle ich mich bisher immer auf die grüne Insel zurückversetzt. Ob das bei ihrem aktuellen Album Heyday auch gelingt?

fiddle„Prelude“ ist ein kurzes Intro, das gemächlich auf Heyday einstimmt. Ein ganzes Stück schneller geht es bei der ersten Singleauskopplung „The freak of Enniskillen“ zur Sache. Hier wird typischer Speedfolk geboten. Aber nur schnelle Tanzlieder zu schreiben wäre Fiddler’s Green zu langweilig: Bei „No anthem“ wird es rebellisch und politisch, und es trägt eine sehr rockige Handschrift. Schnellen Sprechgesang mit folkigen Geigenparts und leicht angehauchten Ska-Elementen gibt es bei „Limerick style“ auf die Ohren. Eine Mischung, die hervorragend zusammenpasst. Als der absolute Ohrwurm wird an dieser Stelle „John Kanaka“ genannt, die extrem eingängige Melodie geistert auf jeden Fall noch eine Weile im Kopf herum. Mehr rockig als folkig, aber trotzdem ein super Song, so klingt „Cheer up“. Ich kann mir diesen sehr gut auf Festivals vorstellen, da im Refrain für das Publikum Mitsingpassagen eingebaut sind, zudem endet er mit einem tollen Geigensolo. Alle weiteren Titel pendeln sich irgendwie zwischen den oben genannten Tracks ein. Wenn man genug abgetanzt hat, ist der letzte Song „Together as one“ von Heyday eine Ballade, bei der man sich hinsetzt und verschnaufen kann.

Fiddler’s Green haben es wieder geschafft. Mit Heyday hat mich die Band sofort wieder gedanklich nach Irland verfrachtet und mein Wohnzimmer in einen irischen Pub verwandelt. Wenn mir jetzt noch jemand ein frisch gezapftes Kilkenny oder Guinness bringen könnte, wäre das traumhaft.

Anspieltipps: John Kanaka, No anthem, Limerick style, Farewell

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch2:

Fiddler’s Green: Heyday
Deaf Sheperd Recordings, Vö. 08.03.2019
19,99 € z.B. bei EMP

Tracklist:
1. Prelude
2. The freak of Enniskillen
3. No Anthem
4. Limerick style
5. Farewell
6. Born to be a rover
7. The congress reel
8. Sláinte
9. Better you say no
10. Cheer up
11. One fine day
12. John Kanaka
13. Heyday
14. Steady flow
15. Together as one

(350)