Die instrumentalen Zeichen der Zeit

 

glowsunAus dem französischen Lille stammen drei Herren, die mit ihrer neuesten CD Beyond the Wall of Time mit gekonntem psychedelischem Rock auf sich aufmerksam machen. Seit 2005 besteht Glowsun aus Johan Jaccob (Gitarre u. Gesang), Ronan Chiron (Bass) und Fabrice Cornille (Schlagzeug). Diese langjährige Zusammenarbeit hört sich, größtenteils ohne Worte, sehr gut an.

Die Uhrzeigerbewegungen und der Herzschlag symbolisieren „Arrow of Time“, eine Art Geburt könnten Schlagzeug und Gitarre wiedergeben, und die Verwirbelungen des Lebens werden durch die psychedelisch eingesetzte Gitarre umgesetzt. Das gegenseitige Anfeuern der Saiteninstrumente unterstützt die Wirkung des Songs. Der Minutenzeiger bewegt sich vorwärts, eindrucksvoll macht sich das Schlagzeug bemerkbar und rein geht’s in den Saitensog von „Last Watchmen Grave“. Manche Geräusche könnten von einem feuerspeienden Drachen stammen. Nicht nur der am Ende stattfindende wilde Tanz der Instrumente baut eine beeindruckende musikalische Kulisse auf. „Behind the Moon“ könnte man als Hintergrundmusik für einen Science-Fiction-Film verwenden. Dazu kann sich aber jeder selbst eine Meinung bilden:

 

[embedplusvideo height=“400″ width=“520″ editlink=“http://bit.ly/1KCicZk“ standard=“http://www.youtube.com/v/T-ibnoHJccQ?fs=1″ vars=“ytid=T-ibnoHJccQ&width=520&height=400&start=&stop=&rs=w&hd=0&autoplay=0&react=1&chapters=&notes=“ id=“ep9573″ /]

 

Als Nächstes wabern tiefe, dumpfe Töne in einem schleppenden Tempo daher: Durch die „Flower of Mist“ tritt etwas Großes hervor. Die psychedelischen Gitarrenkünste, der gekonnte Einsatz aller Musiker sowie der immer wieder eintretende Rhythmuswechsel tragen zum Gelingen des Songs bei. Träume können viel erzählen, mit „Shadow of Dreams“ wird die Nacht traumschwer, erzählend und der Nachhall begleitet einen ins Aufwachen. Unseren täglichen Kampf gegen die Uhr spiegelt „Against the Clock“ wieder. Die Melodie ist nicht sehr kompliziert aber nachdrücklich. Zum Abschluss tickt die Uhr, ähnlich unseren Lebensstunden. Einen endlosen Strom mit sich wiederholenden Akkorden bietet „Endless Caravan“. Ich kam mir wie am Freitagnachmittag auf der bayerischen A9 vor.

Musik und Zeit sind sehr individuelle Begriffe. Jeder interpretiert diese für sich, jeder wird anders angesprochen und macht für sich daraus das Beste. Bei den musikalischen Könnern von Glowsun ist das Zusammenspiel der Musiker beachtlich. Die klare Aufnahmetechnik bei Beyond the Wall of Time trägt zum Gelingen in hohem Maße bei. Die satten Töne und die immer wieder auftretende psychedelische Wirkung der Gitarre sind perfekt umgesetzt. Das Ausbleiben der Worte (bis auf die kurzzeitige Ausnahme bei „Against the Clock“) lässt viel Platz für Interpretationen.

Fazit: Reinhören, hinhören, genießen.

:mosch:  :mosch:  :mosch:  :mosch:  :mosch:

Glowsun: Beyond the Wall of Time
Napalm Records, 26.06.2015
13,99 € (+ Versand)
Amazon 20,98 €

Facebook
Homepage

(1021)