CD: La Danse Macabre Vol. 2 – Sampler (At Sea Compilations)

Die Rückkehr des Undergrounds

LadansemacabreMal ehrlich: Ein großer Teil des aktuellen Gothic Mainstreams ist klangtechnisch sehr ähnlich, profillos und daher beliebig austauschbar. Und im Grunde genommen verzichtbar, von der willkommenen Einnahmequelle der professionellen Musikindustrie vielleicht abgesehen. Hier setzt das Projekt At Sea Compilations des Musikjournalisten Axel Meßinger an, das er 2013 ins Leben rief. Bei At Sea Compilations geht es darum, eine Plattform zu schaffen für neue, junge, unbekannte Bands, die sich abseits des kommerziellen Mainstreams bewegen, und damit auch Alternativen zu Schlager-Gothic und Elektro-Einheitsbrei-Bummbumm aufzuzeigen.
Man könnte sagen, die Geschichte wiederholt sich. Anfang der 80er Jahre entstand die schwarze Szene als kleine düstere Schwester aus dem Punk heraus, als dieser kommerzialisiert wurde. In der Zeit des kalten Krieges verarbeiteten die Musiker all diese Einflüsse in einer neuartigen Melancholie und schufen so einen Underground, der letztendlich die Keimzelle von Gothic bildete. Dreißig Jahre sind vergangen, und die schwarze Szene hat sich verändert und zum Teil weit von den Ursprüngen entfernt.

Aber es gibt eine aktuelle B(l)ack-to-the-roots-Bewegung, das kann man nicht nur auf dem Wave Gotik Treffen feststellen, wo Waver-Frisuren und Pikes die letzten Jahre immer mehr gesichtet werden konnten. Dies bezieht sich auch auf Musiker, die einen neuen Underground erschaffen. Heute, nach dem Ausverkauf von Gothic anstelle von Punk, sind es die Einflüsse von politischen Umwälzungen, sozialen Unsicherheiten und die vorherrschende gesellschaftliche Kälte, die die Musiker in einer neu gelebten Melancholie verarbeiten. Der La Danse Macabre Sampler bzw. das hier vorliegende Vol. 2 sind Zeugnis des sich seit einigen Jahren entwickelnden neuen Undergrounds. Diese sind aber nicht zu verwechseln mit den zugegeben namenstechnisch sehr ähnlichen Danse Macabre Samplern, die Ende der 90er vom Label Danse Maca (EFA) auf CD erschienen sind.

Der La Danse Macabre Vol. 2 Sampler beinhaltet als Download 37 Songs mit einer Gesamtlaufzeit von 165 Minuten, und hier ist eine große musikalische Bandbreite vertreten. Sie reicht von allen Arten des Wave (Dark, Cold, Electro) über Postpunk bis hin zum Gothic Rock. Es gibt also wirklich viel zu entdecken, wobei man die eine oder andere Band vielleicht auch schon kennt. Wer möchte, kann sich dank eines umfangreichen Artworks auch selbst eine CD erstellen. Sogar an eine Vorlage für CD-Aufkleber hat man gedacht. Naturgemäß gefallen einem auf einem Sampler manche Bands besser als andere, und auch das sieht jeder anders. Daher gibt es an dieser Stelle keine speziellen Anspieltips, sondern lediglich meine persönlichen Favoriten ohne besondere Reihenfolge:
André Savetier – Reclusion, The Whisper Game – Orphan Song, Date at Midnight – Cold modern World, Wallenberg – Legalize me, Winter Severity Index – Drums of Affliction, The House of Ghosts – Drowning, Nervous Low – It’s all we know.

Fazit: Früher musste man sich gegenseitig mühsam Kassetten überspielen, die dann von oft zweifelhafter Qualität waren, heute hat man dank des Internets natürlich andere Möglichkeiten. Bandcamp ist hier das Medium der Wahl, da die Musikplattform für jeden frei und zugänglich ist, ohne komplizierte Vertriebsstrukturen der Industrie. Die Sampler werden nach dem „pay what you want“ Modell auf Bandcamp veröffentlicht, das heißt: Der Download ist grundsätzlich kostenlos. Darüber hinaus steht es natürlich jedem frei, das Projekt mit einem Betrag seiner Wahl zu unterstützen, den man für angemessen hält. Und diese Unterstützung hat At Sea Compilations wirklich verdient. Support the underground!

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch:

La Danse Macabre Vol. 2 – Sampler
At Sea Compilations, 12.02.2017
MP3 Download ab 0,00 € – pay what you want, erhältlich unter atseacompilations.bandcamp.com/
Homepage: at-sea-compilations.de
https://atseacompilations.bandcamp.com/album/la-danse-macabre-2

Tracklist :
CD 1 ……………………………………………………………………………………………………………………………….. CD 2
01 Iamtheshadow – Everything in this Nothingness …………………. 01 Unloved – Fraud Ridicule
02 The Whisper Game – Orphan Song ……………… 02 The Sweetest Condition – Burn this City
03 Date at Midnight – Cold modern World …………………………….. 03 Noir – The burning Bridge
04 House of Light – Come into my Night …………………………… 04 Rebentisch – Kindertotenlied
05 Cliff and Ivy – Reincarnation …………………………………………… 05 Derrière le Miroir – In Need
06 New Zero God – Pen like a Knife …………………………… 06 Adam Usi – Efterkaere ✡ Efterleve
07 Hexentraum – Still Water …………………………………….. 07 Hidden Place – Nei Versi di Prévert
08 Crimson Muddle – Dragon …………………………………………………. 08 Ding an sich – Sleepwalker
09 Sedated Tears – Skirrmish ………………………………………………………….. 09 Kriistal Ann – Enigma
10 Wallenberg – Legalize me ………………………………………………………………….. 10 Framheim – Port
11 Eve Black – The new Horizon …………………………………………… 11 Melatonini – Under Control
12 Lichtscheu – Lichtscheu ………………………………………………. 12 Nervous Low – It’s all we know
13 Seelensturm – Schon immer ……………………………………………… 13 Low Factor – Le Minotaure
14 Nomotion – The little Death …………………… 14 Winter Severity Index – Drums of Affliction
15 No Heart Country – Blinded ……………………………. 15 Fahrenheit 451 – Strangers on a Train
16 Dark Side Cowboys – One Moment in Time (excl. Horizon Mix)  16 VV & The Void – Thorn
17 The House of Ghosts – Drowning ……………………………………… 17 André Savetier – Reclusion
18 Merveilleuse – Invisible Violets ………………………………………….. 18 Chromatique – Nightrider
………………………………………………………………. 19 Wild Roses for the Exit – Neon Flight to Heaven

(518)