CD: Lacrimosa – Testimonium

 Requiem

cover„Im Jahr 2016 hat die Welt Abschied nehmen müssen von zu vielen großen Künstlern – Schöpfern einzigartiger Momente für die Ewigkeit! Mit ihrer Kunst bin ich aufgewachsen, ihre Bodenständigkeit, ihr Größenwahn, ihre Einzigartigkeit, ihr gesamtes Werk hat meine Kindheit und Jugend geprägt und war mir oftmals Vorbild und Leitbild: Die Kunstverliebtheit und Demut eines Götz George, die visionäre Wandlungsfähigkeit eines David Bowie, die Vielseitigkeit in ihrer unverwechselbaren Einzigartigkeit eines Prince, die Tiefe und Melancholie eines Leonard Cohen, sie alle haben Anteil an dem, was ich sein darf und was ich mit Lacrimosa seit 27 Jahren zum Ausdruck bringe! Dieses Album ist ihnen zum Dank gewidmet“. Tilo Wolff (Lacrimosa)

Das Verfassen eines Requiems reizte Tilo Wolff schon immer – nicht nur der Bandname Lacrimosa zeugt von dieser Idee. Ursprünglich war dieses krönende Projekt jedoch eher gegen Ende seiner Karriere geplant, aber eine Welle des Dahinraffens ist über die Welt der großen Künstler hereingebrochen, und so mussten wir im vergangenen Jahr von vielen Helden und Vorbildern Abschied nehmen. Das neue Album beginnt passend mit dem Titel „Wenn unsere Helden sterben“. Ein wirklich gelungener Opener, eine Hymne an die Unsterblichkeit der Kunst der Verstorbenen. Das zweite Stück des ersten Aktes, „Nach dem Sturm“, beginnt ganz sanft und steigert sich bis in altvertraute Lacrimosa Klänge, es ist mitreißend und packend. Worte, Klang und die wunderbare Stimme von Thilo Wolff krabbeln einem wie Ameisen die Wirbelsäule hinauf und verlieren sich im Echo der Noten. Einfach nur genial.
Der zweite Akt wird durch „Zwischen allen Stühlen“ mit zu Beginn noch ganz zarten Tönen eröffnet. Doch bald schon steigern sich Tempo und nacheinander einsetzende Instrumente zu einem wirklich sehr gelungenen Stück. Text und Melodie sind perfekt im Einklang, jede Note, jeder Ton ein Treffer. „Weltenbrand“, der folgende Track, wirkt zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, beschreibt aber durch seine unruhige und brachiale Art doch eigentlich perfekt die innere Zerrissenheit, Wut und Traurigkeit, die wir fühlen, wenn wir für immer Abschied nehmen müssen, sei es von einem geliebten Menschen oder einem Idol unserer Zeit. Mit „Lass die Nacht nicht über mich fallen“, einem ruhigen und dunkel-romantisch schönen Stück, endet dieser Akt.
Der dritte Akt präsentiert sich insgesamt etwas rauer und derber, metallischer. Dabei ist „Herz und Verstand“ noch die ruhigere Nummer dieses Parts. Es folgen die beiden englischen Titel des Albums: „Black wedding day“ und „My pain“. Letzteres ist Anne Nurmis Solo, in dem der Stil zwischen opernhaft und metallisch wechselt.
Der letzte Akt wird eingeläutet von „Der leise Tod“, abgesehen vom fast nur geraunten Klang ist dieser aber eigentlich gar nicht so leise. Als finales Stück krönt „Testimonium“, das Herz- und Titelstück des neuen Albums, die Totenmesse. Ein gewaltiges, gut zehn Minuten langes Stück, in dem noch einmal alles zusammenfließt, eine gefühlvolle und dennoch ausdrucksstarke Stimme pflügt durch Dark-Metal und Gothic-Landschaften. Wahrlich ein krönendes Meisterwerk.
LACRIMOSA-2017
Mein Fazit: Für mich ist Testimonium eines der besten Lacrimosa Alben. Man spürt das Herzblut und die Leidenschaft, die hinter diesem großartigen Werk stehen. Eine einzigartige Komposition aus Klassik, Rock, Gothic, Metall untermalt von fulminanter Akustik. Mit diesem Werk hat Tilo Wolff nicht nur den verstorbenen Helden ein Denkmal gesetzt, sondern auch Lacrimosa. Es ist zugleich das reifste Album in der bisherigen Bandgeschichte und dennoch knüpft es klangtechnisch auch an den Lacrimosa Sound der frühen 90iger Jahre an. Ein episches wort-, stimm- und klanggewaltiges Meisterwerk!

Anspieltipp und sehr gelungenes Musikvideo zu „Nach dem Sturm“.

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch:

Lacrimosa: Testimonium
Hall Of Sermon, 25.08.2017
18,99 € (hos-shop.com/CD-Testimonium-2017)

Tracklist
Act 1
Wenn unsere Helden sterben
Nach dem Sturm

Act 2
Zwischen allen Stühlen
Weltenbrand
Lass die Nacht nicht über mich fallen

Act 3
Herz und Verstand
Black wedding day
My pain

Act 4
Der leise Tod
Testimonium

Mehr Infos zu Lacrimosa

Gute Nachrichten für die deutschen Fans: Im Anschluß an die aktuelle Testimonium-Tour (u.a. Russland, Mexico und China) gibt es drei zusätzliche neue Termine in Deutschland.

16.02.2018 Leipzig -House Leipzig

17.02.2018 Erfurt -Trade Union House

18.02.2018 Berlin -Columbia Theater

(773)