CD: Me the Tiger – Vitriolic

Let’s dance!

me-the-tiger_vitriolicIm Jahr 2012 gründete sich im schwedischen Falun das Electro-Pop-Trio Me the Tiger, um ihre Art des musikalischen Ausdrucks der Welt in die Füße zu legen. Laut Promotext wollen Gabriella Åström (Vocals, Synth), Tobias Andersson (Synth, Gitarre) und Jonas Martinsson (Drums) in einer Zeit, in der der Individualismus gedeiht, solidarische Werte hervorheben und zu einer besseren und freundlicheren Gesellschaft beitragen. Funktioniert das auf ihrer jüngsten CD?

Und wie! „As we really are“ fängt schon gut an, die Melodie ist locker-luftig, absolut tanzbar. Ähnlich geht es mit „Never said I“ weiter: Langsamere Passagen lassen sich bewegungsmäßig überbrücken, im Refrain zieht das Tempo wieder an. Bei „Apart“ wiederholt sich dieser Rhythmus. Das Zusammenspiel von Stimme und Instrumente ist allgemein ausgeglichen, sehr gut zu hören bei „What Promises are worth“. Die zarte und doch kraftvolle Stimme hält Stand. Kurz Innehalten kann man bei „Control“. Mitreißender Beat, alles passt bei „Myheroine“, an dem ich mich gar nicht satthören kann, das schafft es auf jeden Fall auf meine persönliche Bestenliste. Die Pet Shop Boys könnten hier Pate gestanden haben, ebenso wie bei „Heartbeats“, das juckt in den Füßen und Armen. Eine intensive Melodie vermittelt „Headlines“, beeindruckend ist immer wieder das Elektroschlagzeug. Egal ob für das Tanzen in den eigenen vier Wänden, wie bei „We sell for free“, als auch auf großen Tanzflächen, wie bei „Like Feathers“ – hier brauchen die Töne große Räume und die Tänzer Platz. „2013, it’s finally over“ bildet den ruhigen Abschluss.

Die drei Musiker sind mit Vitriolic auf einem sehr gutem Weg. Die Texte sind mehr als hörenswert, die Musik absolut tanzbar. So manche musikalische Inspiration könnte von den Pet Shop Boys und Hurts kommen, „Heartbeats“ verfügt über einen Hauch VNV. Die Stimme von Gabriella Åström passt hervorragend und kann sich jederzeit behaupten. Ich würde Me the Tiger gerne mal live auf der Bühne erleben!
Da bleibt nichts anderes zu sagen als

:mosch:  :mosch:  :mosch:  :mosch:  :mosch:

Me the Tiger: Vitriolic
RepoRecords, 04.09.2015
€ 15,99
amazon

http://methetiger.com/

Tracklist:
1. As we really are
2. Never said I
3. What Promises are worth
4. Control
5. Myheroine
6. Heartbeats
7. Headlines
8. Apart
9. We sell for free
10. Like Feathers
11. Dreams
12. 2013, it’s finally over

(285)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Mit bestem Gewissen kann ich Me the Tiger mit ihrer CD Vitriolic empfehlen, es ist eine absolut tanzbare Scheibe mit besonderen Texten aus Schweden. (Link) […]

Kommentare sind deaktiviert.