Immer besser

Die Entstehungsgeschichte von Grenzenlos Genrelos reicht von 2019 bis Anfang 2021, seit September gibt es das zweite Album von Nichts für Ungut zu kaufen. Die „fünf Teelichter im Wind“ (OT aus dem Opener) setzen ihren mit Vollgas voraus (2018) begonnen Weg fort und hauen uns den für sie typischen Punkrock mit kleinen Ausflügen in diverse andere Genres um die Ohren, was absolut positiv anzuhören ist.

Das schwarze Cover zum Album ist schon mal eine Überraschung, man muss die Oberfläche gegen das Licht halten, um außen wie innen die Wörter lesen zu können. Mehr erfahren zur Band kann man in „Wir sind nichts“. Von zart zu punkig wird hier schon mal vorbereitet auf das, was da im weiteren Verlauf so passiert. Aggressiv angeführt vom Schlagzeug wird der Titeltrack, ein richtig guter Song, da wippt der Kopf automatisch mit. „Festung Europa“ ist als Video besonders eindrücklich. Dafür haben sie sich Unterstützung von Freunden geholt:

„Wo das Leben ist“ feiert das Leben, und eine unbändige Lust auf Feiern beinhaltet „Wenn das alles vorbei ist“. Sehr sentimental wird es mit „Der alte Mann und das Bier“, da steckt Wahrheit drin, genauso wie in „Keine Zeit“, wenn auch in einem anderen Tempo. Mit „Das Märchen vom Paradies“ spielen sich die Fünf in einen wahren Rausch. Aggressiver und aufrüttelnd ist „Was bedeutet Glück“, zu Recht anklagend tritt „Ihr habt den Hass zum Trend gemacht“ auf. Eine Prise Country, etwas Pop, mit dem Anspruch zur Anfeuerung ist „Mach sie besser“, da gibt es definitiv Mitsingpotential. „Manchmal muss man sich besaufen“, wie wahr, es lebe der Punk samt einem Pogoreigen. Naturschutz und Menschlichkeit hat sich die Band auf die Fahne geschrieben und passend durch „Kein zurück“ intoniert.

Die fünf Jungs aus und um Düsseldorf legen mit Punkrock die Finger in die Wunden der Welt und im näheren Umfeld, dabei vergessen sie aber auch nicht zu feiern und anzufeuern. Sie verstehen es mit sozialkritischen Texten und immer auch guter Laune Musik zu machen, da gibt es viel Tanz- und Mitsingpotential. Eine wirklich sehr gelungene Scheibe, die mehr Aufmerksamkeit braucht!

Anspieltipp: Festung Europa – Wo das Leben ist – Wenn das alles vorbei ist

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch: 

Nichts für Ungut: Grenzenlos Genrelos
Vö. 10.09.2021
16 € im Bandshop

https://www.facebook.com/nichts.fuer.ungut.rocks/
http://www.ungutrocknroll.de/

Tracklist:
01 Wir sind nichts 1:43
02 Grenzenlos Genrelos 3:00
03 Festung Europa 3:56
04 Wo das Leben ist 2:53
05 Wenn das alles vorbei ist 4:20
06 Der alte Mann und das Bier 4:10
07 Keine Zeit 3:04
08 Das Märchen vom Paradies 4:13
09 Was bedeutet Glück 3:20
10 Ihr habt den Hass zum Trend gemacht 3:45
11 Mach sie besser 3:15
12 Manchmal muss man sich besaufen 3:00‘
13 Kein zurück 4:20

(359)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.