CD: Powerwolf – Blessed and Possessed

Wolfsfieber?

 

Meine Herrschaften – bringt eure Großmütter in Sicherheit, Mädels, lasst eure roten Capes zuhp-powerwolfcover Hause, denn die Wölfe durchstreifen wieder die Wälder. Powerwolf sind mit ihrem aktuellen Album Blessed & Possessed am Start, und wir haben uns das gute Stück mal angehört.

Klare Klangstrukturen, wuchtige Riffs und ein wenig Kitsch: So kennen wir Powerwolf. Bereits beim Hören des ersten Tracks „Blessed & Possessed“ wird klar, der Stil wird weiterhin knallhart durchgezogen.

Das Album ist gespickt mit Hymnen, die einen ganz schnell das Halleluja vergessen lassen, z.B. „Armata Strigoi“ oder „Army of the Night“, die auch die beiden Singleauskopplungen von Blessed & Possessed sind. Ein wenig ruhiger lassen es die Herren aus Saarbrücken bei „We are the Wild“ oder „Let there be Night“ angehen, doch die Songs sind genau so eingängig wie die anderen Titel. Richtig zur Sache geht’s dann bei „Higher than Heaven“. Schneller geht’s nimmer. Der fette Klassikanstrich kommt z.B. bei „Sanctus Dominus“ hervorragend zur Geltung.

Das vergangene Album Preachers of the Night war 2013 eingeschlagen wie eine Bombe, und der Nachfolger hat definitiv ebenfalls alle Chancen dazu. Die Kombination von harten Riffs, Harmonien und Songs mit Ohrwurmcharakter – das ist das Grundkonzept der Band und geht absolut auf. Die Bandmitglieder um Attila Dorn haben ganze Arbeit geleistet und ein richtig gutes Album fabriziert. Und doch, ein kleines bisschen Abwechslung wäre beim nächsten Mal vielleicht auch ganz nett.

Wer aber auf wuchtige Riffs, ein wenig Kitsch und eingängige Songs steht und nichts Schlimmes daran findet, ein paar klassische Momente auf einem Metalalbum vorzufinden, der sollte sich auf jeden Fall dem Wolfsrudel anschließen, in den nächsten Plattenladen rennen und zuschlagen!

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch2: (Tendenz eher zu 5)

Powerwolf – Blessed & Possessed
Napalm Records
ET: 17.07.15
Bandpage
Amazon

Tracklist:

1. Blessed & Possessed
2. Dead until Dark
3. Army of the Night
4. Armata Strigoi
5. We are the Wild
6. Higher than Heaven
7. Christ & Combat
8. Sanctus Dominus
9. Sacramental Sister
10. All you can bleed
11. Let there be Night

(1059)