CD: The Loranes – 2nd

„Set you free“

The Loranes2015 haben die Rock ’n‘ Roller The Loranes aus Berlin ihr Debüt vorgelegt, sind damit auf Tour gegangen und verschwanden dann wieder vom Bildschirm. Mit dem Nachfolger mit dem passenden Titel 2nd kann einem beim Cover schummrig werden, allerdings stellt dies keinen Bezug zum vorgelegten Material dar. Ich habe mich beim Anhören sehr wohl gefühlt, so ein bisschen Rückführung in vergangene rockige Tage mit einem Schuss Punk und ganz viel Gitarrenflair.

„Get free“ geht schon mal richtig rockig-zackig ab, „Soul on fire“ schlägt in die gleiche Kerbe, und man kommt aus dem Mitwippen erst mal nicht raus. „Elevator“ und „Mirror“ nehmen immer wieder das Tempo raus, „Golden cage“ geht am Anfang in die gleiche Richtung, schaltet dann aber einen Gang höher. Das setzt sich in „Never ending love“ fort, die aufmotzenden Gitarren und die Tempowechsel nehmen mich gefangen, ähnlich bei „Sick 6th sense“. Akustikfeeling kommt bei „No home“ auf, als sitze man bei der Aufnahme dabei. Fast schon doomlastig ist „Paint it black“, die kleine Achterbahnfahrt ist des Hinhörens wert ist.

Das Fahren auf der Überholspur und plötzliche Abbremsen im Bezug auf ihre Anfänge findet man auch bei 2nd wieder, die Tempowechsel geben der CD einen eigenwilligen Charakter. Der Garagenrock zieht in die Ohren ein, reißt mit, auch durch punkige Ausflüge, und holt einen mit den Shoegaze-Elementen immer wieder auf den Teppich zurück. Die 70er-Jahre lassen auch ab und zu grüßen, zum Beispiel durch den Schellenkranz oder die psychedelischen Stimmungen. Insgesamt also eine gut arrangierte und aufgenommene Veröffentlichung.

Anspieltipp: Never ending love, No home, Paint it black

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch2:

The Loranes: 2nd
Noisolution, 8. September 2017
12,99 €

https://www.facebook.com/theloranes/

Tracklist:
01 Get free
02 Soul on fire
03 Elevator
04 Golden cage
05 Never-ending love
06 Get away
07 Wildebeest
08 No home
09 Sick 6th sense
10 Mirror
11 Paint it black

(154)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.