CD: Versengold – Zeitlos

Ihr seid Musik!

Versengold gelten schon eine Weile nicht mehr als zeitlosGeheimtipp in der Folkszene. Stetig steigende Besucherzahlen auf ihren Clubtouren, Bookings auf großen, namhaften Festivals sind das Ergebnis. Seit dem 31.07.2015 ist ihre neue Platte Zeitlos in den Plattenläden erhältlich. Wir haben mal reingehört.
Dass Sänger und Songwriter Malte „Snorre“ Hoyer Texte schreiben kann, wurde bereits auf früheren Alben, z.B. Im Namen des Folkes“ bewiesen. Auch beim aktuellen Silberling wird dies beibehalten, und die Lyrik, die durch blumige und vorsichtige Andeutungen besticht, regt zum Nachdenken an. Man merkt sehr schnell, dass Versengold nicht die nächste Band sein wollen, in deren Songs es nur um Saufen und Weiber geht.

In der ersten Singleauskopplung „Hoch die Krüge“ geht es zwar vorrangig um Saufen und Feiern, doch wenn man genauer hinhört, ist es eigentlich nur eine Aufforderung, das Leben so zu genießen, wie es ist, und die Zeit gut zu nutzen.
Versengold bedanken sich mit „Ihr seid Musik“ bei ihren Fans für die Treue und dass sie all die Jahre hinter der Band standen und teilen mit, wie wichtig das Publikum für eine Liveband ist.
Balladen wie der letzte Titel des Albums „Schlaflied“ oder „Frühlingsgruß“ klingen ruhig und besinnlich, doch hinter den Texten verbergen sich tiefgründigere Themen. Beim „Frühlingsgruß“ wird z.B. die Vergänglichkeit von allem Schönen beklagt, und im „Schlaflied“ wird darauf aufmerksam gemacht, was in anderen Teilen der Erde geschieht, während wir ruhig und gemütlich in unseren kuscheligen Betten schlummern.
Die beiden Instrumentalstücke „Luna´s Reel“ und „Sol´s Reel“, sind im Stil eines irischen Reels, also eines Volkstanzes, geschrieben.. Die beiden Stücke verkörpern das Sonne/Mondthema des Albumcovers. „Luna´s Reel“ stellt die Mondseite dar und wirkt im Gegensatz zum „Sol´s Reel“ etwas düsterer. Fröhlich erklingen die Geigen, und man bekommt automatisch gute Laune, wenn man sich den „Sol´s Reel“ anhört, welcher die Sonnenseite verkörpert.
Als Gastmusikerin haben sich die Bremer jemanden ganz Besonderes mit ins Boot geholt: Katja Moslehner von Faun! In „Die Schönheit der Schatten“ werden Mythen von Leben und Tod behandelt, und der Hörer kann neben einer wunderschönen Klangwelt ein Duett von Katja Moslehner und Malte Hoyer erleben.

In „Schon immer mal“ wird von Sehnsüchten geträumt und vor Augen geführt, wie schnell sich unter bestimmten Umständen Träume bewahrheiten und sich die Priotritäten im Leben verschieben.

Natürlich kommen die Folkhymnen nicht zu kurz. Der Titeltrack „Zeitlos“ ist sehr zu empfehlen. Denn wir leben jetzt und was zählt ist nicht Vergangenheit oder Zukunft, sondern das Hier und Jetzt.

Das vorherige Album Auf in den Wind wurde eher mäßig bekannt, es ist schön zu sehen, dass sich Versengold mit dem aktuellen Album wieder auf Erfolgskurs befinden. Musikalisch und lyrisch bewegt sich Zeitlos auf hohem Niveau und die Bremer Stadtmusikanten konzipieren deutschen Folk, der hoffentlich noch lang erhalten bleibt.

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch2:

Versengold: Zeitlos
Plattenlabel: Fuego, 31.07.2015
€ 14,99
Fanshop
Amazon

Tracklist:
1. Zeitlos
2. Ihr seid Musik
3. Kein Trinklied
4. Frühlingsgruß
5. Hoch die Krüge
6. Wolken
7. Die Schönheit der Schatten
8. Luna’s Reel
9. Spaß bei Saite
10. Der Rubel rollt …
11. Schon immer mal
12. Sol’s Reel
13. Die Namen von Millionen
14. Schlaflied

(620)