Film: Sauerkrautkoma

Ein unfreiwilliger Ausflug in die große Stadt

Sauerkrautkoma

Normalerweise geht es in Niederkaltenkirchen ja recht ruhig zu, aber im Moment kommt der Eberhofer Franz (Sebastian Bezzel) ganz schön in Stress. Alle wollen’s was von dem Dorfpolizisten. Da langt es nicht, dass der Papa (Eisi Gulp), die Oma (Enzi Fuchs) und sämtliche Freunde vom Franz allmählich finden, dass es langsam mal an der Zeit wäre, dass er seine langjährige Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) heiratet, nein, man hat ihn auch noch nach München zwangsbefördert. Schweren Herzens zieht er erstmal zu seinem Spezl Rudi (Simon Schwarz) in die Wohnung. Das ganze München-Unterfangen geht schon gut los: Sein Zimmer ist ein ehemaliger Selbstmord-Tatort, der Wagen seines Vaters wird gleich am Einzugstag geklaut, und als man ihn wiederfindet, liegt eine weibliche Leiche im Kofferraum.

So geht es schneller, als man denkt, für ihn schon wieder nach Niederkaltenkirchen zurück. Es stellt sich heraus, dass es sich bei der Toten um das Au-Pair-Mädchen des Bürgermeisters handelt, das noch dazu schwanger war. Leider kann der Franz nicht unentwegt am Fall dranbleiben, zu viel ist um ihn herum los: Seine strenge Chefin in München kontrolliert ihn, das Team besteht aus Menschen, mit denen er nie warm werden wird, seine Freunde versuchen alles, dass man ihn wieder in die Provinz zurückbekommt, der fesche Fleischi baggert die Susi an, und die ewigen Ravioli aus der Dose beim Rudi sind ja auch nicht mehr auszuhalten. Was aber vielleicht das allerwichtigste ist, und wo er jetzt wirklich dranbleibt, ist die Sache mit der Heiraterei.
Letztendlich löst Eberhofer natürlich wie immer den Fall, aber wie es dazu kommt, ist höchst vergnüglich anzusehen. Jeder einzelne Schauspieler, bis hin zur kleinsten Nebenrolle, spielt wieder dermaßen intensiv, dass es eine wahre Freude ist. Der exzentrische, immer helfende Freund Rudi, die Susi mit ihrer ganzen Art, der haschende Papa, die Oma, die ihren Buben endlich versorgt haben möchte, bis hin zum Ex-Chef vom Franz (Sigi Zimmerschied), dem überengagierten jungen Polizeiaspiranten (Ferdinand Hofer, den man vom Münchner Tatort-Team kennt) und dem Bruder mit seiner asiatischen Frau, der dieses Mal die ganze Familie auf dem Hals hat. Die Darsteller spielen liebevoll alle Facetten bayerischer Gepflogenheiten und Marotten durch. Hauptdarsteller Sebastian Bezzel scheint die Rolle nicht zu spielen, sondern zu sein. Aber nicht nur die Schauspieler sind toll, auch die Szenerien, die Musik, der unbedingt sehenswerte Abspann. Schenkelklopfer!

Sauerkrautkoma ist schon der fünfte Teil der Provinzkrimi-Filmreihe um den bayerischen Polizisten Franz Eberhofer nach den Romanen von Rita Falk. Aber ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Teil.

:popcorn: :popcorn: :popcorn: :popcorn: :popcorn:

Film: Sauerkrautkoma
Genre: Komödie
Regie: Ed Herzog
Produktionsland: Deutschland
Kinostart: 9.8.2018, 96 Min.
Cast: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Nora Waldstätten, Sigi Zimmerschied, Stephan Zinner, Daniel Christensen, Gedeon Burkhard u.v.m.

 

(478)