Film: SMS für dich

Von der Raupe zum Schmetterling

SMS fuer dich

Email für dich mit Meg Ryan und Tom Hanks hat nun wirklich fast jeder gesehen, und deshalb hadern manche mit diesem Film. Aber hierfür gibt es keinen Grund: SMS für dich kann es nicht nur mit den Filmen, an denen er gemessen wird, mühelos aufnehmen, er ist sogar noch toller: Er ist wie das Ergebnis einer Frischzellenkur für Schlaflos in Seattle.

Sie ist in ihren Dreißigern und hat ihre große Liebe gefunden. Sie ist happy. Aber „puff“, durch einen tagsüber schon besoffenen Autofahrer ist alles Glück dahin. Die Zeichnerin Clara muss mit ansehen, wie ihr Schatz überfahren wird und stirbt. Sie schottet sich ab, schlüpft bei Mama und Papa unter, kann nicht zeichnen, kann gar nichts. Doch nach zwei Jahren rappelt sie sich auf, sie packt ihre Sachen und fährt zurück nach Berlin.

Ihre Freundin Katja (supertoll: Nora Tschirner und ihre Mimik) hilft ihr dort. Clara soll Männer kennenlernen, Sex haben, über ihren toten Ben hinweg kommen.Vielleicht würde helfen, ihm Nachrichten zu schreiben, mit ihm gemeinsam das Erlebte zu bewältigen? Und so fängt Clara an, Ben von jedem Erlebnis eine SMS zu schreiben, nicht bedenkend, dass die Nummer vergeben ist. Der Sportjournalist Mark erhält diese kleinen Nachrichten. Sie nehmen ihn gleich viel mehr in Bann als seine reale Freundin (herrlich versnobt, Friederike Kempter, die Assistentin des Münsteraner Tatort-Kommissars) es je tat. Und so kommt es, dass er Clara kennenlernen will. Auf dem Weg dorthin begegnet er der Schlagersängerin Henriette Boot (Katja Riemann in einer Glanzrolle!), und muss auch sonst wirklich allerlei rasante, witzige aber auch rührende Dinge erleben. Claras Freundin Katja erkennt sehr schnell, was es bedeutet, dass die Raupe Rieke, die Clara jahrelang gezeichnet hat, auf einmal zum Schmetterling wird.

Karoline Herfurth hatte hier ihr Regiedebüt in einem Langfilm, und ein glänzendes noch dazu. Aber auch das Händchen bei der Auswahl der Schauspieler! Jeder, der sich ein bisschen für die neuere deutsche Kinolandschaft interessiert, kommt nicht an Namen wie Karoline Herfurth, NoraTschirner, Katja Riemann und Friedrich Mücke vorbei. Herfurth hat ihre gutenFreunde Mücke und Tschirner mit ins Boot geholt, und dass die Chemie zwischen ihnen stimmt, sieht man in jeder Einstellung.

Ich muss euch bitten, nicht zu schnell den Kinosaal zu verlassen: Beim Abspann sieht man nicht nur Katja Riemann bei einem furiosen Auftritt als Henriette Boot, sondern auch, was für einen Spaß die jungen Schauspieler miteinander haben.

Kleiner Fun-Fact am Rande:
Die Idee zu dem Buch über die kleine Raupe Rieke, an dem die Zeichnerin Clara arbeitet, war tatsächlich von Karoline Herfurth. Sie hat es mit einem Freund zusammen fertig geschrieben und illustriert und einen Verlag gefunden, der es auf den Markt gebracht hat.

SMS für dich
Drehbuch und Regie: Karoline Herfurth
Nationalität: Deutsch
Filmstart: 15.09.2016, 107 Min.
Cast: Karoline Herfurth, Nora Tschirner, Friedrich Mücke, Frederick Lau, Katja Riemann, Friederike Kempter, Tom Beck, Cordula Stratmann u.a.

 

(886)