Hungrig: Scottish Millionaires Shortbread

… der Endgegner der Shortbread-Varianten.

mill-shortbread

Das folgende Rezept ist eine wirkliche Kalorienbombe, dafür aber super lecker. Allerdings sollte man die Menge nicht unterschätzen, denn es trägt wirklich heftig auf – genau das Richtige für Fans von Schokoriegeln mit Karamell.

Zutaten (1 Blech)
600 g Mehl
60 g Speisestärke
900 g Butter
240 g Zucker
450 g Zucker (braun)
4 Dosen gezuckerte Kondensmilch (z. B. „Milchmädchen“ von Nestle à 400 ml)
400 g Vollmilch-Schokolade + ein EL Butter

Hiervon 450 g Butter ca. 1 Stunde vorher herauslegen, damit sie weich wird und somit leichter zu verarbeiten. Den Ofen auf 160° Ober-Unterhitze vorheizen.

Mehl, Stärke, Zucker und 450 g Butter vermischen, bis sie eine körnige Masse ergeben. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und mit einem Löffel andrücken. Alternativ kann man auch mit den Fingern arbeiten, oder mit einem kleinen Roller/ersatzweise einem Glas die krümlige Masse ausrollen und dabei andrücken … egal wie – wichtig ist, dass der rohe Teig gleichmäßig und eben verteilt wird. Mit einer Gabel mehrfach einstechen, dann ca. 35 Min. backen, bis das Shortbread goldgelb ist. Die Backform aus dem Ofen nehmen und den Boden komplett auskühlen lassen.

Belag:
450 g Butter und 450 g braunen Zucker in einem großen Topf erhitzen, bis sie geschmolzen sind. Den Topf wählt ihr am besten etwas zu groß, das ist einfacher beim späteren Rühren. Derweil die Kondensmilch-Dosen öffnen und einen Löffel bereitlegen. Die Kondensmilch hinzufügen (das ist dann eine ziemliche Batzelei – sehr klebrig!) und unter ständigem Rühren langsam zum Kochen bringen. Immer Rühren, besonders auch in den Topfecken … Rühren, rühren, rühren, bis sich die Farbe verändert (wird leicht dunkler) und das Karamell leicht andickt. Nicht irritieren lassen, wenn sich ab und zu ein paar dunklere Punkte beim Rühren hochschleichen: Das ist nicht angebrannt, das sind erste karamellisierte Bestandteile, einfach weiterrühren, das löst sich auch wieder auf. Das Ganze kann sicher ca. 10-15 Minuten dauern. Rühren heißt die Devise. Nicht aufgeben! Vorsicht: Wenn das Karamell auf die Haut spritzt kann das ziemlich wehtun, es ist nämlich sakrisch heiß! Die Masse auf den Shortbread-Boden geben und gleichmäßig mit dem Löffel verstreichen. Das Blech für mindestens 1 Stunde kühlstellen, damit die Masse aushärtet. Hierfür bieten sich Fensterbretter, Balkone oder Keller an (je nach Jahreszeit und Außentemperatur).

Im nächsten Schritt 400 g Schokolade mit 1 EL Butter im Wasserbad schmelzen. Über das Karamell kippen und gleichmäßig verstreichen. Langsam entspricht das Eigengewicht des Blechkuchens der Kalorienanzahl darin (also Vorsicht: schwer!). Das Ganze wieder komplett aushärten lassen (wieder mind. 1 Stunde), dann mit einem scharfen Messer in kleine Schnitten schneiden und im Kühlschrank aufbewahren. Und mit kleine Schnitten meine ich WIRKLICH kleine Schnitten. Also ich empfehle ca. 3 x 6 cm Stücke, alles was größer ist könnte zu mächtig sein für einen „ungeübten“ Millionaires Shortbread-Esser.

mill-shortbread

Variation: Das Millionaires Shortbread kann man auch mit der Hälfte der Zutaten zubereiten und z. B. in einer runden Kuchenform oder in einer Bratreine backen, falls ein ganzes Blech zu viel ist. Auch kann man die Menge des Karamells reduzieren, wenn man möchte. Als Orientierungswert: Im oben angegebenen Rezept ist der Teig ca. 1 cm dick und das Karamell darauf ca. 2 cm, die Schokolade wenige Millimeter.

Dazu? Nichts. Einfach nichts weiter.
Getränk? Kaffee – oder Whisky.
Musik? The Proclaimers.

(1271)