Münchens Top-Künstler waren wieder am Werk!

1

Von 9. – 11. Juli fand zum fünften Mal im Farbenladen eine kleine Ausstellung statt, in der die Münchner Künstlerin Beastiestylez Freunde einlud, gemeinsam mit ihr kreativ zu werden. Neben Beastiestylez Kunstwerken waren noch die von Eazy, Fader, Lando, Johannes Brechter und Lion Fleischmann zu sehen. So kam eine große Vielfalt an Stilen heraus wie abstrakte Malerei, Graffiti, Illustration, Popsurrealismus und Fotorealismus.

Und weil in diesem Jahr Corona-bedingt besondere Umstände herrschten, musste ein besonderes Konzept her, und das war so: Die Kunstwerke wurden in den Schaufenstern präsentiert und konnten an der Ausgabestelle am Eingang abgeholt werden.

2

3

Ein besonderes Highlight war wieder im Außenbereich ein gemeinschaftlich geschaffenes Graffiti während der Ausstellungszeit. Dieses Live-Painting hat wieder ein wundervolles, buntes Wandbild hervorgebracht.

6

8

Leider wurde damit die schöne Geschichte vom verarmten Meister Eder und seinem Poor-Mucl von 2019 KLICK übertüncht. Oder nennt man das „Gras über eine Sache wachsen lassen“?

9

Vielleicht macht es Sinn schnell zu sein, damit man die Bilder in den Schaufenstern noch anschauen kann, obwohl die Ausstellung offiziell zu Ende ist. Wenn da nichts mehr hängt, gibt es immer noch das farbenfrohe Mural zu bewundern.

Infos zu den Künstlern (Quelle: Feierwerk Homepage):

EAZY lebt und arbeitet in München. Seit 1995 gestalterisch tätig im urbanen Raum, experimenteller Ansatz, Vorliebe für figürliche Darstellung.

http://www.graphism.de/
https://www.instagram.com/graphism_munich/

Armin Kiss-Istok aka FADER lebt und arbeitet in München. Als Designer, Illustrator und Graffitikünstler vereint er in seiner Arbeit verschiedene Techniken und Disziplinen und erschafft damit abstrakte Welten, die manchmal auf Schriftzeichen, Figuren und Formen schließen lassen.

https://kissistok.com/
https://www.instagram.com/fader_one/

Melander LANDO Holzapfel ist seit 1987 Graffitikünstler und lebt und arbeitet im Großraum München. Der gelernte Kaufmann und Autodidakt arbeitet als Grafiker, Künstler und Kulturschaffender und ist Mitbegründer des „Verein zu Förderung urbaner Kunst e.V“. Besondere Leidenschaft legt er in die Gestaltung von Schriftzügen/Typographien und in die Planung experimenteller Projekte im Urbanen Raum.

https://www.instagram.com/landograffiti/

JOHANNES BRECHTER studierte Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München und davor absolvierte er eine Ausbildung zum Schilder- und Lichtreklamehersteller. In dieser Zeit begann er Restmaterialien aus der Werbetechnik und andere Recycling-Materialien für seine Plastiken, Kollagen und Installationen zu nutzen, die auch seinen malerischen Stil, der Wurzeln im Graffiti hat, beeinflussten.

http://johannesbrechter.de/
https://www.instagram.com/j_brechter/

LION FLEISCHMANNs Sujets richten ihren Fokus vor allem auf die marginalisierten Individuen unserer Gesellschaft. Personifizierte Tier-Charaktere dienen dabei als Signifikanten einer subtilen Sublimierung derjenigen Menschen, die für FLEISCHMANN das Herz und Wesen unserer Gesellschaft demarkieren – einer spätkapitalistischen Gesellschaft in der seine Protagonisten aufgrund mangelnder Effizienz keine Beachtung finden.

https://www.lionfleischmann.com/
http://www.facebook.com/lion.fleischmann
https://www.instagram.com/lionfleischmann/

Die Münchner Künstlerin BEASTIESTYLEZ ist sowohl in der Galeriewelt als auch in der Graffitiszene zu Hause. Ihre großformatigen Leinwände umfassen viele Techniken und beeindrucken auch durch die Liebe zum Detail. Ebenso wie in ihren Graffitis wird meist eine kleine Geschichte über eine weibliche Hauptdarstellerin erzählt. Oft erinnert es einen an Alice im Wunderland oder an ein Märchen aus dem Feenwald.

http://www.beastiestylez.de
http://www.facebook.com/The.Beastiestylez
https://www.instagram.com/the.beastiestylez/

Beastiestylez & Friends
Farbenladen
Hansastraße 31, München
und Freigelände ein Stück weiter Richtung U-Bahn Hansastraße rechts rein

(339)