Kultur: Mal-Aktion in der „Fuzo“ (Stadtgründungsfest 2017)

Früh übt sich …

se5

Foto: Andreas Gebert/dpa

… wer mal ein Steetart-Künstler werden will!

Die Sendlinger Straße ist seit einem knappen Jahr eine Fußgängerzone. Am 17.6.2017 wurde im Rahmen des Stadtgründungsfestes von Münchner Umwelt- und Verkehrsverbänden sowie den „Urbanauten“ das „Straßen.Mal.Fest“ organisiert, so richtig mit Plan und ca. 2000 Straßenmalkreiden zur Selbstbedienung.

Das wurde tatsächlich von Groß und Klein gut angenommen: Allerlei Getier,

se1

 

se2

von Keith Haring inspirierte Zeichen, Comicfiguren wie überlebensgroße Minions und sogar ein sich in der Jahreszeit verirrter Schneemann war dabei.

se3

Hintergrund der Kunstaktion war, dass der ein Jahr dauernde Verkehrsversuch bald abgeschlossen ist. Dann wird entschieden, ob die Sendlinger Straße dauerhaft Fußgängerzone bleibt. Sie hat – noch – weitaus mehr Flair als die große Fußgängerzone zwischen Marienplatz und Stachus.
Schau ma mal.

se4

(125)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.