Kultur: Unter Flügeln – Heilig Geist Kirche München

City of Angels

sb1

Religiös oder nicht, aber das hat sicher jeder schon einmal in gewissen gefährlichen Situationen gedacht: „Hab ich einen Schutzengel gehabt!“ Das Schutzengelchen ist sicherlich das niedlichste der Gattung Engel, und damit befasst sich das Kirchen-Kunst-Projekt „ÜberEngel“, an dem einige Münchner Kirchen teilnehmen. Von September bis Dezember 2019 gibt es zum Thema Ausstellungen, Tanzperformances, Konzerte, Artperformances und Lichtinstallationen.

sb2

Etwas ganz Interessantes gibt es in der Heilig Geist Kirche direkt in der Innenstadt am Viktualienmarkt zu sehen: Vom 6. bis zum 27. Oktober zeigt der 1976 in Witten a.d. Ruhr geborene, in Berlin und Weilheim lebende Künstler Philipp Geist eine poetisch-malerische Lichtkunst-Video-Installation im Inneren der Kirche. Wände, Säulen, Decke und die von oben herunterhängenden Engelsflügel bilden die Projektionsflächen. Begriffe und Bildkompositionen werden verwendet, auch Engel, teils erkennbar, teils abstrakt, verfremdet.

sb3

Besucher sollten im Vorfeld Begriffe, Texte und Zeichnungen abgeben, die dann in die Installation eingebaut wurden. Dies soll auf gegenseitige Toleranz verschiedener Kulturen und Religionen hinweisen. Die filigranen Engelsflügel kann man ganztags bewundern, die Installation erst ab 19.00 Uhr.

sb4
Am 19. Oktober wurde die Installation im Rahmen der Langen Nacht der Museen gar zu einer begehbaren Videoinstallation. Aber auch wer das nicht sehen konnte oder auch nachts nicht mehr in München weilt: Ein stiller Zauber geht auch tagsüber von den herabhängenden Engelsflügeln aus. Besucher der Kirche, ob zum Gebet, der Architektur wegen, oder weil er eben einfach sein Reiseprogramm durchzieht, jeder hält inne, macht Fotos, nimmt sich einen kleinen Engelsflügel (meist Frauen) und formuliert einen Wunsch, den er an den großen Flügel an der Seite pinnt.

sb5

Eine schöne Sache alleine das schon. Für die Installation werden Sitzkissen an Kirchensäulen gelehnt, man kann es sich in der dunklen Kirche gemütlich machen. Dann setzen sanfte, sphärische Klänge ein und die Installation beginnt.

sb6

Diese dreidimensionalen Bilder sind entspannend, berührend, regen zum Nachdenken an. Wo auch immer man sich befindet, immer wirkt es anders. Sogar vom Eingang aus – die Türen stehen hier weit offen in die Abendbummelei von Touristen und Shoppern hinein – sieht es einladend aus.

sb7
Nach 45 Minuten bin ich aufgestanden, ich glaube, sonst wäre ich nie mehr hochgekommen, so entspannend und faszinierend war das Erlebnis. Einfach schön.

http://www.videogeist.de/‘]www.videogeist.de

facebook.com/videogeist

Weitere Programmpunkte und Informationen:
https://www.erzbistum-muenchen.de/-/cont/93985

 

(469)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.