Tja, es ist noch immer grau und trüb draußen und wird auch eine Weile so bleiben. Was heißt das? Mehr Zeit zum Lesen! Falls ihr noch Vorschläge braucht:

Frances Hardinge: Deeplight – Young Adult mit einem Hauch von Cthulhu

Die Inselkette Myriad wurde über Jahrhunderte von ihren Göttern bestimmt – gigantischen, hungrigen Meeresbewohnern, die Überflutungen auslösen und ganze Handelsflotten verschlingen konnten und durch Menschenopfer besänftigt werden mussten. Doch dann bekämpften sich die Götter und löschten sich gegenseitig aus. In diese Welt nach den Göttern wurde Hark geboren, ein Waisenjunge, der sich mit Schwindeleien am Leben hält. Als sein Freund ihn in ein schreckliches Abenteuer zieht, erkennt Hark, dass die Götter nicht so weit weg sind wie gedacht und dass Veränderung zum Leben dazugehört. Deeplight ist eine packende Young-Adult-Geschichte mit interessantem Setting zwischen Steampunk und Lovecraft, an der auch Erwachsene Freude haben können.

Bisher ist Deeplight nicht auf Deutsch erschienen, aber da frühere Bücher von Frances Hardinge (die ich auch sehr empfehle, vor allem Schattengeister!) vom Verlag Freies Geistesleben übersetzt wurden, habe ich Hoffnung, dass auch Deeplight es in deutsche Bücherregale schaffen wird.

:buch: :buch: :buch: :buch: :buch:

Frances Hardinge – Deeplight

Macmillan Verlag

Paperback 11,99 EUR

Frances Hardinge beim Geistesleben Verlag

Amazon

Hallie Rubenhold: The Five – Das Leben der Frauen, die von Jack the Ripper ermordet wurden

Wer seine Literatur lieber fest in Tatsachen verankert sieht oder einfach gern mal ein Sachbuch zwischendurch liest, dem empfehle ich Hallie Rubenholds historische Recherche über die Opfer von Jack the Ripper. Statt sich, wie üblich, auf den Mörder zu konzentrieren, befasst sich die Autorin mit den Opfern und räumt mit der Überzeugung auf, dass die Frauen Prostituierte und quasi „selbst schuld“ waren. Sie illustriert das Leben von Frauen in Armut auf den Straßen von London, erzählt von der Kindheit an, wie sie in diese Situation kamen, und beschreibt, wie die Presse, das Establishment und die Politik Frauen systematisch unterdrückt und abgestempelt haben. Dabei schreibt Rubenhold packend und einfühlsam, sodass man das Buch nicht weglegen mag. The Five ist auf Deutsch beim Nagel & Kimche Verlag erschienen.

:buch: :buch: :buch: :buch: :buch:

Hallie Rubenhold: The Five – Das Leben der Frauen, die von Jack the Ripper ermordet wurden

Nagel & Kimche Verlag

Hardcover: 24,00 EUR

Amazon

Philip Pullman: His Dark Materials – Ein lohnender Klassiker

Da gerade bei HBO die zweite Staffel der unheimlich gelungenen Serienadaption von His Dark Materials angelaufen ist, schwelge ich in Erinnerungen an diese großartige Trilogie. In Der Goldene Kompass, Das Magische Messer und Das Bernstein-Teleskop nimmt Autor Philip Pullman den Leser mit in eine fantastische Parallelwelt, wo sich die Seele der Menschen in einem Tiergefährten manifestiert, wo Forscher die Welt in Luftschiffen erkunden und wo die Wahrheit in einem kleinen, goldenen Kompass gelesen werden kann. Die Trilogie kommt oberflächlich betrachtet gern als Jugendliteratur daher, doch insbesondere im zweiten und dritten Band sieht man hinter der Fantasy-Fassade eine unheimlich komplex gewobene Geschichte, die sich um Rebellion, Religion, Physik und Metaphysik dreht. Davon abgesehen ist die Welt von His Dark Materials unheimlich detailreich und vielseitig, sodass man sich darin mühelos über ganze trübe Herbsttage hinweg verlieren kann.

:buch: :buch: :buch: :buch: :buch:

Phillip Pullman – His Dark Materials

Carlsen Verlag

Taschenbuch-Schuber: 19,99€

Amazon

(818)