Meipr – „Forlasita“

Mit ihrem gemeinsamen Musik-Projekt Meipr verweben Cellist Henrik Meierkord (hier zum Interview) und Elektro-Künstler Peter Josefsson ihre unterschiedlichen musikalischen Hintergründe und machen diese Art berührende Musik, die Trostlosigkeit einfängt, verstärkt und mit Licht umgeben kann. Musik, die voller Details und Schichten ist, die sich langsam aufbauen und die Sinne überfluten.

„Forlasita“ ist eins meiner Highlights des letzten Jahres (Vö. Dez. 2022). Es ist schwer, die traurigen Streicher-Melodien nicht zu hören, die sich um die schattigen Wellen aus pulsierender Elektronik bewegen und in tiefe Dunkelheit und Melancholie eintauchen. Eine zutiefst bewegende Komposition! Der aktuelle Track „Protogenica“ (hier reinhören) ist nicht weniger fesselnd und zeigt Meiprs Gespür für traurig schöne Arrangements. Die hypnotischen Visuals und beiden Videos sind von Lee Bailes (Eibon Films). Sie fangen die emotionale Intensität der Songs ein und verstärken das Gefühl, das unaufhaltsam in die Tiefe führt. Ich freue mich schon jetzt auf das neue Album Maltrankvilo, das in diesem Jahr über Alvaret Tape Recordings veröffentlicht werden soll.

Bandcamp          Facebook      Instagram

SUNDL – „Diving to the Depths feat. Lina Gärtner“

Nach SUNDL und SUNDL II gibt Christian Sundl mit „Diving to the depths“ einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album SUNDL 3, das im Frühjahr 2023 via Cut Surface digital und auf Vinyl veröffentlicht wird.

Wie gewohnt spielt der Gründer von Wilhlem Show Me The Major Label und Schlagzeuger von Lady Lynch mit Variationen unterschiedlicher Elektro-Genres und verwebt diese in „Diving to the depths“ mit der Lyrik der französischen Dichterin Alice Paalen Rahon und dem wunderbaren Sprechgesang von Lina Gärtner, die als Gitarristin und Sängerin bei Just Friends and Lovers und Lonesome Hot Dudes aktiv ist. Das intensive Zusammenspiel erzeugt eine surreale Atmosphäre, die absolut hypnotisch wirkt.

Bandcamp      Soundcloud      Instagram

La Scaltra – „Mater“

La Scaltra – das sind Aeleth Kaven, Dae Widow, Jay Sharpe und  Mike York. Seit 2015 kreieren sie ihren ganz eigenen Gloomy Witch Wave Rock mit einem düsteren, nebligen Sound, tanzbaren Melodien und dem zauberhaften Gesang von Dae und Aeleth. Für dieses Jahr haben La Scaltra ihr viertes Album Mater angekündigt und entführen uns mit der ersten Single-Veröffentlichung und dem wunderschönen Video erneut in eine fesselnde Dunkelheit aus finsteren und doomigen Klängen, die verzaubert. Ein großartiger Song!

Mater via Solar Lodge      Facebook      Instagram

Viva – „Immer erst am Anfang“

Viva veröffentlichen eine neue Single und ein Musikvideo aus ihrem neuen Album Das ist die Wahrheit (Vö. 31.03.). Die Band setzt ihren Aufstieg in der deutschen Rockszene mit ihrer ersten Single „Immer erst am Anfang“ aus dem dritten Album fort. Gewohnt Viva: rockig, eingängig, ehrlich und kompromisslos, eine Mischung aus Rock, Pop und Punk.

Facebook      Instagram

 

(382)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.