Totengeläut – „So dead“

Vor zwei Jahren haben Electro-Punk Produzent Björn Peng und Texterin & Sängerin Nogood Luna mit ihrem gemeinsamen Dark Wave-Projekt Totengeläut ihr erstes Album Aleppo  veröffentlicht. „So dead“ ist die aktuelle Single und wieder ein fantastischer Song! „So dead“ ist nicht nur wegen der umgebenden Melancholie „So sad“, sondern auch, weil es der letzte gemeinsame Song der Band ist – Nogood Luna hat das Projekt 2019 verlassen. Björn Peng hat zu „So Dead“ ein Video veröffentlicht – mit seiner Interpretation des Songs.

Wer das 2018 veröffentlichte Album Aleppo noch nicht kennt, sollte dort auch unbedingt einmal reinhören. In sieben Songs beschreibt Aleppo Nogood Lunas eigene Erfahrungen bei ihrer Arbeit im türkischen Grenzgebiet mit syrischen Kriegs­geflüchteten. Die Songs vereinen Trauer, Schmerz und Verzweiflung und sind in einen intensiven und kraftvollen Klang gehüllt – eindringliche Musik und Texte, die berühren, nachdenklich machen und sehr lange nachwirken.

Totengeläut bei Young & Cold Records

Totengeläut auf Facebook

 Schonwald – „Inner sin“

Schonwald (aka Shad Shadows) sind mit einer neuen Single zurück! Seit 2009 kreieren Luca Bandini & Alessandra Gismondi fesselnde und düstere Post Punk / Dark Wave – Songs. „Inner sin“ ist ein getriebener Song mit hypnotisch kantigen Linien und verträumtem Gesang. Schneidende Gitarren und tiefe Bässe begleiten den melodischen Takt und ergänzen hervorragend die synthetischen, rhythmischen Klänge – umgeben von Alessandras wunderschönen Vocals, die wie ein schwermütiges Echo über all dem schweben und den treibenden Sound wunderbar einfangen. Ein großartiger Song!

Schonwald auf Bandcamp

Schonwald auf Facebook

Agnes Obel – „Broken sleeps“

Eine Stimme mit hohem Wiedererkennungswert: Agnes Obel. Am 21. Februar bringt sie ihr neues Album Myopia zu Gehör. Nach den vorhergehenden Veröffentlichungen wird dies sicher auch wieder ein mitunter anrührendes, wohl ausgefeiltes und abgestimmtes Release. Das beweist auch schon das Video „Broken sleep“.

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch::mosch:

Agnes Obel Webseite

Agnes Obel auf Facebook

Oul – „Breathe in“

Mitte Januar hat der Dark Wave Zuwachs bekommen: „Breathe in“ von Oul ist erschienen. Dieser Song wird Teil eines neuen Albums sein, das im August 2020 erscheinen wird, eine Release Show wird es auf dem M’era Luna Festival geben. Es gilt zuzuhören, einzuatmen und zu genießen – genauso wie wir es schon mit dem Debütalbum  Antipode  (zur Review hier entlang) gemacht haben.

Oul auf Bandcamp

Oul auf Facebook

(720)