Elvis de Sade – Angelos Novus

Elvis de Sade sollte im April in München auftreten – leider verzögert sich auch die Aussendung der EP Angelus Novus wegen des Corona-Virus bis nach Ostern. Aber dann gibt es noch etwas Zeit zum Stöbern …

Eine Collage aus Samples, Noise, technoiden Beats und verklärten Pop-Melodien eröffnet das melancholische Grundgefühl einer Gegenwart. Eine Gegenwart, die in ihrem Überfluss einzig Melancholie und Sehnsucht evoziert.

Reinhören könnt ihr schon mal in die Schallplatte unter Young & Cold Records

Instagram                    Facebook          

Björn Peng – „We do“

Volk off! Am ersten Mai erscheint das neue Album von Björn Peng. Vorab gibt es schon einmal den Opener „We do“ zu hören, ein für pengsche Verhältnisse eher ruhiger Track mit leisen Noise-Anklängen, unverkennbar, trotzdem ein bisschen anders. Vorfreude aufs Album!

Für die Zwischenzeit unbedingt empfehlenswert ist auch die gerade erschienene Single „Precinct 17“ von KiEw, für die Björn Peng einen dezidiert noisigen Remix beigesteuert hat. Zu hören und zu erwerben hier auf Bandcamp.

Webseite                         Bandcamp                         Facebook

Loewenhertz – „Dreiklangdimensionen“

Ein Cover zu „Dreiklangdimensionen“, ursprünglich von Rheingold, in der Fassung der Synthiepop-Band Loewenhertz – welch eine Überraschung beim Anhören ihrer im Oktober 2019 erschienenen CD Traumfaenger, das neben 10 neuen, eigenen Songs noch drei weitere Klassiker aus den 1980ern enthält.

Webseite                         Facebook

Antipole – Perspectives II

Antipole veröffentlicht am 03.04. mit Perspectives II eine Reihe von Remixen einer großen Auswahl zeitgenössischer Darkwave- und Coldwave-Künstler aus der ganzen Welt. Jeder Künstler hat einem Antipole-Track seinen eigenen Stempel und seine eigene Perspektive verliehen. Der Video-Appetithappen macht euch vielleicht Lust auf mehr …

Facebook                          Instagram                          Bandcamp 

(1760)