In Extremo – „Weihnachtskater“

Weihnachten steht nicht nur für Besinnung und Nachdenken. Es ist letztlich ebenso eine Zeit für Gaumenfreuden und Genuss. Und dazu gehört sicherlich auch das ein oder andere Getränk, entweder ohne Alkohol, gerne und besonders zur späten Stunde aber auch mit mehr oder weniger Prozenten. Gerade zu einem solchen Zeitpunkt darf dann die musikalische Untermalung fernab beschaulicher Klänge schon mal etwas deftiger ausfallen. So wie etwa im allerersten Weihnachtssong der deutschen Mittelalter-Rockformation In Extremo.
Die Botschaft im Refrain öffnet die Tür zur positiven Sicht der Dinge in extremen Zeiten wie den derzeit aktuellen: „Freunde, wir feiern zusammen / Und uns ist kein Weg zu weit / Wir heben die Gläser auf das was noch kommt / Egal ob es stürmt oder schneit / Ein Hoch auf die Weihnachtszeit“.

Facebook          Instagram

Bedless Bones – Bending The Iron Bough

Nach den ersten Singles „Ashes Indigo“ und „Realign and Reign“ haben Bedless Bones am 25. November ihr zweites Album Bending The Iron Bough veröffentlicht.
Das Album behandelt Themen wie Mut, Angst, Wiedergeburt, Wachstum und Heiligkeit und erschafft durch neun einzigartige Songs ein Reich alternativer Mythen und Überlieferungen, in dem kühle elektronische Texturen mit ätherischer Atmosphäre miteinander verwoben sind. Als hartnäckige Entdeckerin und Suchende hat Kadri Sammel eine elektrische Gitarre und verschiedene Folk- und akustische Instrumente zu ihrer unverwechselbaren Klangpalette hinzugefügt, die durch ihren charakteristischen, gedämpften und luftigen Gesang abgerundet wird.

Webseite          Facebook          Instagram

Hanging Gardens – “ Shadowplay (Joy Division Cover)“

Neues von Hanging Gardens! Nach seiner EP Corps Vides 4​.​0 hat das französische Duo mit „Shadowplay“ einen weiteren großartigen Song veröffentlicht. Nadia & Loic präsentieren mit ihrer Musik alles, was an Post-Punk so verführerisch ist und Raum und Zeit vergessen lässt – eine einzigartige Band, die mit jedem Song neue klangliche Facetten enthüllt. Ihre Interpretation des Originals von Joy Division ist wirklich fesselnd und macht seltsam süchtig.

Bandcamp                         Facebook

The Last Vinci – „Glitter Slaughterhouse“ (feat. Joseph Padfield)

Das irische Alternative/Stoner-Rock-Trio The Last Vinci aus Cork haben trotz der Pandemie seit Anfang 2020 ununterbrochen gearbeitet. „Glitter Slaughterhouse“ ist der zweite Vorgeschmack auf das neue Material der Band, die im April 2021 mit dem Liverpooler Produzenten Tom Peters ins Studio gegangen ist. Der Track fängt die Paradoxien und lähmenden Ängste des modernen Lebens ein. An seine Gewissheiten gekettet zu sein, sicher, aber unglücklich zu sein – das ist das Leben in einem Glitzerschlachthaus.
The Last Vinci sind bekannt für ihre durchschlagenden tiefen Frequenzen, die sie mit drei Verstärkern erzeugen, sowie für ihre energiegeladene „Gib-alles-was-du-hast“-Attitüde und ihre überlebensgroße Bühnenpräsenz.

Facebook          Instagram          Twitter

 

(1458)