M/A/T  – „Nueva Esperanza“

M/A/T ist das elektronische Musikprojekt von Matthias Bischoff. Er ist Gründungsmitglied der ehemaligen Hamburger SynthPop Band Cyber und seit vielen Jahren als DJ aktiv. In den 80ern ist Matthias Bischoff als Jugendlicher mit den Musikgenres von SynthPop, Italo-Disco, New Wave und EBM aufgewachsen, was natürlich Spuren hinterlässt – bis heute. Das ist zumindest in den Produktionen von M/A/T unüberhörbar. Zu tief stecken die synthetischen Wurzeln der 80er und die Begeisterung für elektronische Musik.

In dem Dark Synth Track „Nueva Esperanza“ (übersetzt „Neue Hoffnung“) geht es um die Hoffnung auf Veränderungen unserer vielfältigen und zugleich vereinsamenden digitalen Welt. Für den Gesangspart konnte Matthias Bischoff seine ehemalige Cyber Bandkollegin Myriam Borutta gewinnen, die auch in dem von Sven Voß produzierten Musikvideo die Hauptrolle spielt. „Nueva Esperanza“ ist Bestandteil der ersten M/A/T-EP mit dem Titel „Jupiter“, die im Frühjahr/Sommer 2022 digital sowie auch als colored 12“ Vinyl erscheinen wird. Die limitierte Vinyl-EP umfasst 5 Tracks und wird in den kommenden Wochen via Bandcamp vorbestellbar sein. Weitere Veröffentlichungen sind für Frühjahr 2022 geplant.

Instagram       Facebook       Webseite       Youtube  

In The Company Of Serpents – „Lux“

Was haben Doom, Black Metal und Spaghetti Western gemeinsam? Nichts, könnte man meinen, wäre da nicht die 2011 gegründete amerikanische Band In The Company Of Serpents aus Denver, Colorado, die auf ihrem vierten Album Lux genau diese Elemente miteinander kombinieren. Was zugegeben zunächst merkwürdig klingt, funktioniert in der Praxis erstaunlich gut und sorgt für ein sehr abwechslungsreiches Album. Ruhige, fast schon folkähnliche Passagen treffen auf Lärmausbrüche, und der Gesang umfasst die volle Bandbreite von Flüstern bis Black-Metal-Grunzen. Das hat auch das Label Petrichor erkannt, das Lux erneut aufgelegt hat, nachdem es zunächst in Eigenregie in kleiner Auflage veröffentlicht worden ist. Man könnte die Musik von J. P. Damron (Drums), Ben Pitts (Gitarre, Bass) und Grant Netzorg (Gitarre, Gesang) jetzt Spaghetti Metal nennen, was dann aber doch deutlich zu lustig klingt. In The Company Of Serpents spielen eine ganz eigene Art von Sludge Metal, die von entsprechender Filmmusik inspiriert ist.

Bandcamp       Facebook       ochtenddauw.com/    hammerheart.com/ 

Fractal Age – „Another way“

Fractal Age sind zurück. Die 2017 gegründete Formation konnte sich vor zwei Jahren mit ihrem Debütalbum Modern world  bereits einen Namen in der internationalen Synthiepop-Szene machen. Nun starten Sascha und Jens mit ihrem Nachfolger Another way (Vö. 28.01.) wieder voll durch. Das neue Album bietet eine hochklassige Mischung aus clubtauglichem Dance, poppigem Achtziger-Sound aber auch gefühlvollen Balladen.

Facebook     Twitter     Instagram

(1263)