,

Musiktipp: Laura Cox – Burning Right (Vö. 08.11.19)

Laura Cox ist genau das, was sie verspricht zu sein:  eine „Badass Rock’n’Roll Lady“, die mit ihrer Gitarre Sounds produziert, die die Welt in einer bahnbrechenden Art und Weise zum Beben bringen. Damit hat sie sich selbst in die Rangliste der größten weiblichen Gitarristinnen katapultiert, und gibt es denn ernsthaft etwas Cooleres als in einem Atemzug mit Nancy Wilson (Heart), Nita Strauss (Alice Cooper), The Runaways oder Joan genannt zu werden, nur um ein paar davon zu nennen.

Obwohl Laura Cox erst ein einziges Album veröffentlich hat, haben ihre kraftvollen Soli, eingängigen Refrains und ihre zügellose Stimme nicht nur das Internet im Sturm erobert, sondern sie spielt auch schon seit einigen Jahren ausverkaufte Tourneen.

Von wem die junge Laura Cox beeinflußt ist, schreibt sie ganz offen auf ihrer YouTube-Site:
„My main influences are ZZ Top, Lynyrd Skynyrd, Guns n‘ Roses, AC/DC, Sheryl Crow and Joe Bonamassa; and my style could be defined as a mix of different kinds of Rock. Sometimes Country, sometimes Southern Rock, or even Hard Rock.“

Am 08.11. veröffentlicht Laura Cox Burning right
Label: earMUSIC / Edel Germany GmbH

Tracklist:
01. Fire, fire
02. Bad luck Blues
03. Last breakdown
04. Looking upside down
05. Just another game
06. Here´s to war
07. Freaking out loud
08. As I am
09. River
10. Letters to the other side

(Quelle: Networking Media)

(254)