Catharsis

In unserem Interview (hier) haben Amenra für dieses Jahr ein neues Album angekündigt. Als düsteren Vorgeschmack auf die lang ersehnte Scheibe, hat die belgische Ausnahme-Formation aus Kortrijk kürzlich ein Musikvideo veröffentlicht. „De Evenmens“ ist die erste Single des neuen Albums De Doorn, das am 25. Juni bei Relapse Record veröffentlicht wird. Das klingt wieder nach einem ganz besonderen Amenra-Album!

Colin H. van Eeckhout über „De Evenmens“: „We are only here for a split second in history. This song is about finding the answer within the question, man’s search for his place here on earth. A journey of sorrow with mere moments of beauty and happiness and this all in relation to his or her fellowman. To accept what is.“ – CHVE

Amenra – De Doorn
Relapse Records, Vö. 25.06.2021
Pre-order: store.relapse.com/pre-orders

Tracklist:
01 Ogentroost
02 De Dood In Bloei
03 De Evenmens
04 Het Gloren
05 Voor Immer

Wer die Wartezeit bis zum 25. Juni etwas verkürzen möchte, sollte unbedingt auch in den kürzlich veröffentlichen Track „Song to the siren“ reinhören.

Mit ihrer Interpretation der This Mortal Coil-Version zeigen Amenra ihr Gespür für eindringliche und alles umgebende Melancholie. Ein Song, der nach uferloser Weite klingt, viel Raum für Stille lässt und den eindringlichen Gesang von CHVE  wellenartig transportiert – direkt ins Herz!

Ein Event, auf das ich mich besonders freue: das Grauzone Festival 2021, das am 21.5 und 22.5. online stattfinden wird – mit vielen großartigen Künstler*innen. Amenra spielen ein Akustik-Set. CHVE spielt solo auf einer Drehleier im Museum Oudenaarde in Ostflandern.
Ebenfalles mit dabei: Zanias – die uns mit ihrer emotionalen Musik und den tanzbaren Rhythmen immer wieder begeistert und kürzlich in unserer Interview-Serie  (hier) „Wie klingt der Sound der letzten Dekade“ vertreten war, Whispering Sons, Sylvie Kreusch, Pablo Bozzi, Bolis Pupul, Siem Reap, De Nooit Moede u.v.m.

Alle Bands und Infos zum Festival findet ihr hier:
Grauzone-Festival

(404)