News: Dimmu Borgir + Amorphis – 28.01.2020 – München – Tonhalle

Dimmu Borgir + Amorphis kündigen Co-Headliner-Tour für Anfang 2020 an – Sie machen am 28.01.2020 Halt in der Münchner Tonhalle – Wolves in the Throne Room als Special Guest bestätigt

Schon jetzt steht fest, dass das Jahr 2020 mit einem Donnerschlag beginnen wird. Die norwegischen Symphonic-Black-Hexer Dimmu Borgir und die finnischen Melodic-Prog-Pioniere von Amorphis haben verkündet, dass sie im Januar und Februar kommenden Jahres eine Co-Headliner-Tour spielen werden, die kein Metalfan verpassen sollte. Als Special Guest hat die skandinavische Allianz die amerikanischen Post Black Metaller Wolves in the Throne Room am Start, wenn sie am 28. Januar 2020 in der Münchner Tonhalle gastieren.

Gestartet im Herzen der norwegischen Black-Metal-Szene im Jahr 1993, brachen Dimmu Borgir schnell von den Fesseln des Genres los und wagten das Zusammenspiel von traditionellem Schwarzklang mit opulenten symphonischen Elementen. Schon bald entwickelten sie sich damit zu Pionieren und schmiedeten bahnbrechende Alben wie Enthrone Darkness Triumphant (1997), Spiritual Black Dimensions (1999) oder das 2003er Death Cult Armageddon, bespielten die komplette Welt auf Headline-Touren und gelten nach zehn Longplayern bis heute als größter Titan ihres Genres. 2018 veröffentlichten sie ihr letztes Album Eonian (Link zur Review), mit dem sie in ihre absoluten Extreme gingen und der Black-Metal-Anteil noch rauer und finsterer als je zuvor war.

DimmuBorgir2018d_klein

Auf bisher zwölf Alben brachten uns Amorphis das finnische Nationalepos, die „Kalevala“, näher, zogen mit ihren Tourneen mehrfach um die ganze Welt, erhielten Goldene Schallplatten am laufenden Band und erreichten mit ihrer unverwechselbaren Mischung aus Metal, Folklore und Rock das, was den wenigsten Bands vergönnt ist: ihr eigenes Genre. Viele Winter sind seither über Finnland hinweggezogen, doch Amorphis sind immer noch hier. Mehr noch: Die Band ist heute größer denn je, wichtiger denn je, besser denn je – und bescherte der Welt 2018 mit ihrem schicksalhaften 13. Studioalbum Queen of Time ein wegweisendes Epos über den Aufstieg und Fall der Zivilisation.

©LarsJohnson

©LarsJohnson

Der Black Metal der Wolves in the Throne Room erinnert an den Klang heidnischen Feuers an Beltane sowie an den Klang kalter Flüsse, die von den Bergen ihrer kaskadischen Heimat herabströmen. Sie gelten heute als eine der mächtigsten und angesehensten Bands im Heavy Metal und bekamen 2018 den Metal Hammer Golden Gods Award als Beste Underground-Band. Auch ihr letztes Album Thrice Woven wurde von der Presse hochgelobt.

Credit: Veleda Thorsson

Credit: Veleda Thorsson

Dimmu Borgir kommentieren: „Im Januar nächsten Jahres werden wir zusammen mit Amorphis Europa zermalmen und einen perfekten Wintersturm aus skandinavischer Kälte über euch bringen. Wir sehen uns!“
AmorphisEsa Holopainen fügt hinzu: „Als die Idee aufkam, eine Co-Headline-Tour mit Dimmu Borgir zu machen, waren wir begeistert, aber gleichzeitig auch überrascht. Musikalisch sind wir doch unterschiedlich, aber wenn man darüber nachdenkt, ist es doch eine super Kombination. Beide Bands ziehen ihre Inspiration aus ähnlichen Elementen und beide sind absolut einzigartig auf der Bühne. Natürlich werden wir eine gigantische Produktion für diese Tour auffahren und können es nicht erwarten, im Januar 2020 die Kälte zu euch zu bringen. Außerdem freuen wir uns sehr, auch Wolves in the Throne Room als Opener an Bord zu haben.“
Wolves in the Throne Room schließen ab: „Wir sind bereit, gemeinsam mit diesen zwei Metal-Titanen Europa in Brand zu setzen. Dimmu Borgir und Amorphis sind beides Bands, die wir lieben, und wir freuen uns auf die Gelegenheit, sie auf dieser Tour supporten zu dürfen. Wir werden euch bereits Songs von unserem kommenden Album präsentieren, das im Februar über Century Media erscheint, und natürlich auch viel klassisches Wolves-Material. Bis dann!“

München-Termin: 28.01.2020 – TonHalle – Beginn: 19 Uhr

Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie auf www.myticket.de und telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf).

(Quelle: RosenheimRocks)

(233)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.