Eisfabrik

Eisfabrik melden sich nach zwei Jahren Veröffentlichungspause mit einer EP zurück, die das kommende Album Kryothermalmusik aus der Eisfabrik ankündigen soll. Zwei brandneue Songs und diverse Remix-Versionen auf einer Gesamtspielzeit von knapp 40 Minuten deuten an, wo die Reise hingeht: Melancholie mit hohem Ohrwurmfaktor wird hier ganz groß geschrieben. 
Die gezielte Auswahl der Remixer, die von Schattenmann über die EBM-Legende Robotiko Rejekto bis hin zu Covenant, den Urvätern diese Genres, reicht, sind hier sehr unterschiedliche Versionen der beiden Titel „And nothing turns“ und „White sheet“ entstanden, was ebenso die Soundvielfalt von Eisfabrik untermalen soll.

Eisfabrik: And Nothing Turns

Releases:
22.11.2019 Rotationsausfall in der Eisfabrik – EP (RepoRecords) – ob die Rotation tatsächlich ausfällt, dürfte diese EP selbst erklären.
24.01.2020 Kryothermalmusik aus der Eisfabrik – Album-CD (RepoRecords)

Tracklist:
1. And Nothing Turns
2. And Nothing Turns (Club Version)
3. White Sheet
4. And Nothing Turns (Covenant Version)
5. And Nothing Turns (Schattenmann Version)
6. White Sheet (Frozen Plasma Version)
7. And Nothing Turns (Beyond Obsession Version)
8. And Nothing Turns (Robotiko Rejekto Version)
9. And Nothing Turns (Rob Dust Version)

On Tour:
06.12.2019 Kaiserslautern, Kammgarn
07.12.2019 Köln, Luxor
13.12.2019 Dresden, Club Puschkin
14.12.2019 Erfurt, Club From Hell
10.01.2020 Nürnberg, Der Cult
11.01.2020 Glauchau, Alte Spinnerei
24.01.2020 Berlin, Frannz Club
25.01.2020 Leipzig, Moritzbastei
07.02.2020 Wuppertal, Club Barmen
08.02.2020 München, Backstage
13.03.2020 Frankfurt a.M., Das Bett

(Quelle: RepoRecords)

(158)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.