News: Festival Mediaval 07.-10.09.2017

Das Jubiläum – Back to the roots

FM17_Plakat_klKaum jemand hätte es geglaubt, aber das Festival-Mediaval hat durchgehalten und feiert nun bereits das zehnte Jubiläum. Unter dem Motto „Back to the toots“ wird an die Anfänge erinnert, indem fast nur Künstler aus den Anfangsjahren eingeladen wurden. So kommen z.B. Faun, Daemonia Nymphe, Elfenthal, Feuerschwanz und viele andere zurück aufs Mediaval. Als Headliner konnte das F-M die letzte große deutsche Band verpflichten, die noch nicht auf dem Festival aufgetreten ist: In Extremo. Zusätzlich wird es viele Jubiläumsaktionen geben, sowohl für die Künstler und Teilnehmer, als auch für die Besucher.

Neben dem Bühnenprogramm gibt es auch wieder einen großen, spektakulären Mittelaltermarkt, mit den besten Ständen der Szene, viele Lagergruppen, die das Leben in verschiedenen Epochen und Kulturen darstellen, jede Menge Workhops und die ohne Eintritt zugängliche „Goldbergbucht“ mit Piraten und Wikingern und der großen „Schlacht um die Goldbergbucht“.

Neu ist die Einbeziehung eines weiteren Kunstbereiches ins Festival-Programm, das Literaturzelt. Über die vier Tage wird es 19 Lesungen namhafter Schriftsteller geben, darunter fünf Bestseller-Autoren wie Markus Heitz, Tommy Krappweis oder Susanne Pavlovic, der aktuellen Trägerin des DPP (Deutscher Phantastik Preis).

Neu wird eine zusätzliche Attraktion sein, die „Black-Stage“. Was die Besucher dort erwartet, bleibt ein Geheimnis des Veranstalters „Bläcky Schwarz“, aber auf jeden Fall erwartet die Besucher ein nie dagewesenes Erlebnis für alle Sinne.

Bereits am 06.09.2017 wird das Festival mit einem Akustikkonzert von VoCaMe in der Christus-Kirche eingeläutet, hierzu sind seperate Tickets notwendig.

Zur Eröffnung wird ein großer Umzug mit vielen Mitwirkenden, Musik und Gaukelei durch die Stadt Selb ziehen und rechtzeitig zur großen Eröffnungsfeier, mit ehemaligen Orga-Mitgliedern und vier Bürgermeistern, auf dem Goldberg ankommen.

Das Konzept scheint aufzugehen, zum jetzigen Zeitpunkt sind doppelt so viele Tickets verkauft wie das Jahr zuvor, somit steht einem fantastischen Festival nichts mehr im Wege.

(Quelle: Festival Mediaval)

(368)