News: Neue Auflage des „Volle Kraft voraus“ Festivals am 08.09.2018 in Neu-Ulm

Volle Kraft vorausBei den Münchner Erfolgsrockern von Eisbrecher heißt es weiter „Volle Kraft voraus“: Am 8. September 2018 findet die zweite Ausgabe ihres Indoor-Festivals statt, bei dem sie zusammen mit befreundeten Bands die Neu-Ulmer Ratiopharm Arena in kochende Stimmung versetzen.

Gemeinsam mit Eisbrecher werden dabei Oomph!, Die Krupps, Zeromancer, Stahlmann und eine weitere Band auf der Bühne stehen.

Die sechs Bands und eine Top-Location (wetterunabhängig – teilbestuhlt) samt Open-Air-Chill-Out-Bereich, Food-Area, Händlermeile und Autogrammstunden bringen auch den härtesten Eispanzer zum Bersten!

Eine ereignisreiche Zeit liegt hinter der Band Eisbrecher um Frontmann Alex Wesselsky: ein Nummer-Eins-Charteinstieg mit dem aktuellen Album Sturmfahrt, eine weitestgehend ausverkaufte Tour dazu, Goldauszeichnungen für ihre Alben Schock und Die Hölle muss warten – alles jedoch keinerlei Gründe für die Musiker, ihre Maschinen zu drosseln und sich auszuruhen. Das Kommando lautet weiterhin auf „Volle Kraft voraus“.

Für Gastgeber und Headliner Eisbrecher ist das Festival in Neu-Ulm etwas ganz Besonderes: Frontmann Alexander Wesselsky, gebürtig in Augsburg, hat hier 1993 bereits mit seinem Football-Team „Eichenau Vipers“ die Neu-Ulmer „Barracudas“ besiegt. Nun will Alex den Neu-Ulmern erneut zeigen, wo es langgeht – diesmal aber mit Musik.

Mit von der Partie sind Oomph!. Die 1989 gegründeten Braunschweiger konnten 1992/93 mit der Maxi „Ich bin du“ bereits erste Erfolge feiern – einen Billboard-Chartentry in den USA und eine Plazierung in den Top 10 der dortigen College Charts. Mit dem Song „Augen auf!“ landeten sie im Februar 2004 einen Nummer-Eins-Hit in Deutschland, für den sie noch im gleichen Jahr mit Platin ausgezeichnet und mit einer „1Live Krone“ zur besten Band gekürt wurden.

Die Historie der Krupps, die sich nach der Industriellen-Familie Krupp benannt haben, reicht noch etwas weiter zurück. Die Krupps haben seit ihrer Gründung durch Jürgen Engler und Bernward Makala im Jahre 1980 großen Einfluss auf die deutsche, aber auch die internationale Elektronik-/Post-Industrial-Szene gehabt. War die Musik der Krupps zu Beginn noch eine Mischung von industriell anmutenden Sequenzen, die den Arbeiteralltag in einer Stahlfabrik nachempfanden, dominierte seit dem zweiten Longplayer Volle Kraft voraus! der maschinelle Aspekt. Das Album gilt als Grundstein des Musikstils Electronic Body Music/EBM. Stilprägend war dabei insbesondere die Nutzung eines von Engler gebauten und gespielten Instruments namens Stahlophon, bei dem mit Eisenstäben auf Stahlrohre unterschiedlichen Durchmessers geschlagen wurde, um entsprechend durchdringende metallische Klänge in unterschiedlicher Tonhöhe zu erzeugen.

Die norwegische Synthie-Band Zeromancer konnte mit ihrem 2001er-Release Eurotrash einen Achtungserfolg feiern. Ihre teils mystische und tiefgründig anmutende Musik und ihre teils sozialkritischen Texte bescherten ihnen 2010 auf einer Tour mit Unheilig sehr gute Publikumsresonanzen.

Die Göttinger von Stahlmann zählen seit etlichen Jahren schon zu den erfolgreicheren Vertretern der sogenannten „Neuen Deutschen Härte“. Fünf Alben und diverse Erfolge in den Alternative- und Media-Control-Charts sowie Auftritte auf allen namhaften Festivals und nicht zuletzt deren spektakuläre Silberoptik etablierten die Band um Mart Soer in der Szene.

Festivalinformationen kompakt:
„Volle Kraft voraus“ FESTIVAL 2018

Eisbrecher
Oomph!
Die Krupps
Zeromancer
Stahlmann
+ eine weitere Band + Rahmenprogramm in Vorbereitung!

8. September 2018 Neu-Ulm | Ratiopharm Arena
Einlass: 13:00 | Beginn: 15:00

Festivalinfos: www.vkv-festival.de

Tickets: www.vkv-festival.de/tickets

(Quelle: Rosenheim Rocks)

(872)