News: Rüpelpop, Folk, Punkrock und Americana von Nepomuk

Mit Vote & Vomit präsentieren Nepomuk ihren dritten Tonträger (Vö. April 2017). Zwischen „Rüpelpop“, Folk, Punkrock und Americana kultivieren die vier Dortmunder Herren eine stilistische Vielschichtigkeit, die – gepaart mit vollkommen grundloser Bescheidenheit – ihresgleichen sucht. Mit Bass, Lead- sowie Begleitgitarre, Schlagzeug und einer Gesangsattitüde zwischen Chuck Ragan und schluchzend-wehmütiger Intensität bewegt sich das Quartett zwischen bester Unterhaltung und notwendiger Gesellschaftskritik. Diffizile Arrangements, virtuose Soli und Eingängigkeit beweisen, dass sich sogenannte Mitmachmusik mitnichten in Beliebigkeit verlieren muss. Vote & Vomit ist ein unfassbar vielschichtiges Album – das zehntitelige Machwerk einer Band, der viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Brillantes Handwerk, gescheite Inhalte, kurzum: wohligstklingende Vielheit, die 40 Minuten wie im Fluge vergehen lässt.

„Bei unserem dritten Album haben wir einfach zehn Tage in der Tonmeisterei in Oldenburg Spaß gehabt. Wir haben das Album live und ohne Schnörkel aufgenommen, viel Zeit in den Soundcheck gesteckt, um unsere Liveenergie bestmöglich auf Platte zu bannen. Uns war es wichtig, dieses Album in einer entspannten und kreativen Atmosphäre aufzunehmen, und unsere Wahl fiel auf die hervorragenden Tonmeister in Oldenburg. Hier waren die Gegebenheiten perfekt, um unsere Livepower ohne viel Schnickschnack in die Bandmaschine zu nageln. Das Album klingt rougher und tighter als die beiden Vorgängeralben. Quellenpower!“ (Roman Falk)

Weitere Infos unter https://prosodia.de/veroeffentlichungen/vote-and-vomit/ und https://www.facebook.com/nepomukkehttp://www.npmk-music.de/

(Quelle: Prosodia)

(44)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.