News: Tempel – Die neue Band von Kvelertak Drummer Kjetil Gjermundrød

Tempel2Kvelertak-Schlagzeuger Kjetil Gjermundrød gründete mit seinem Jugendfreund Andreas Espolin Johnson und seinen beiden Brüdern Inge und Espen eine neue Band namens Tempel. Ihr selbstbetiteltes und selbstveröffentlichtes Debütalbum kam im März 2018 in kleiner Auflage raus, um etwas in der Hand zu haben, wenn man sich auf Tour in Deutschland, Polen, Dänemark, Schweden und Finland als Support von Kvelertak zeigen darf.
Nun kommt das Album auf Jansen Records offiziell raus und auf den europäischen Markt!

“We have played in many different bands through the years, both separate and together, but never with all three brothers together,” sagt Kjetil “It started just for fun, but it eventually turned serious.”

Mit dieser Ankündigung haben Tempel auch ihre erste Single „Wolves“ veröffentlicht, die die Wiederveröffentlichung des raren Debüalbums ankündigt.

Tempel1“The song „Wolves“ is written from the point of view of an unmarried woman who was living as part of a pack until it becomes clear that she is with child,” erklärt Kjetil. “She is then accused of witchcraft and convicted to burn at the stake. As the fire is about to end her misery, she realises that the men that judged her, together with all the others that were too afraid stand up against them, are doomed to live as slaves in a corrupt society approved by their silence.”

Das Album wird am 22. März veröffentlicht (Jansen Records / Distr.: Membran)

Interview im englischen Kerrang

Homepage Band

Facebook Band

Labelpage

(Quelle: Noisolution)

(242)